Als sich Kevin vor mehreren Wochen nach langem Hin und Her dazu durchrang, das Big Brother-Haus freiwillig zu verlassen, fällte er diese Entscheidung nicht leichtfertig. Daher behauptete Jochen Bendel (48) diese Woche, dass der Ex-Bewohner am liebsten so schnell wie möglich wieder in den TV-Container zurückkehren möchte. Diese Bemerkung kann Kevin hingegen ganz und gar nicht verstehen.

sixx

"Also die Aussage stimmt nicht", stellt Kevin gegenüber Promiflash klar. Vielmehr berichtet der 26-Jährige, dass er und WG-Kumpel Manuel den Show-Produzenten eine interessante Idee unterbreitet haben: "Manuel und ich haben 'Big Brother' vorgeschlagen, gemeinsam für ein paar Stunden, eventuell auch für ein bis zwei Tage, wieder ins Haus einzuziehen. Aus dem Grund: Für die Freude der Fans, weil wir über Tausende von Nachrichten bekommen, dass wir beide wieder reingehen sollen", berichtet der Ex-Kandidat.

sixx / Stefan Menne

Dem Duo ging es also entgegen Jochen Bendels Behauptung ganz und gar nicht darum, um den Sieg der Show zu kämpfen. Sie wollten sich mit einer Stippvisite lediglich bei ihren Fans bedanken: "Manuel und mir ging es definitiv nicht darum, um die 100.000 Euro mitzuspielen. Ich erwähne noch mal: Es ging rein um einen Besuch für Manuel und meine Person."

Manuel
sixx
Manuel