Er war lange krank und dennoch kam sein Tod unerwartet: Céline Dions (47) Ehemann René Angélil (73) ist am Donnerstagmorgen gestorben. Bereits in den 90er Jahren wurde bei ihm Kehlkopfkrebs diagnostiziert, immer wieder musste er sich schweren Behandlungen unterziehen. Jederzeit an seiner Seite: seine Frau Céline.

Celine Dion bei ihrem ersten Auftritt nach dem Tod ihres Mannes
Judy Eddy/WENN.com
Celine Dion bei ihrem ersten Auftritt nach dem Tod ihres Mannes

Ihre Karriere spielte schon lange nur noch eine untergeordnete Rolle in ihrem Leben. Zuletzt widmete sich Céline Dion in erster Linie der Pflege ihres Mannes. Nachdem im Dezember 2013 ein bösartiger Tumor aus Angélils Speiseröhre entfernt worden war, sagte die Sängerin ihre Las-Vegas-Auftritte sowie ihre Asien-Tournee ab, um vollkommen für ihren Gatten da zu sein. Für sie war es selbstverständlich den größten Teil der Pflege selbst zu übernehmen. "Er kann seinen Mund nicht benutzen. Er kann nicht essen, deswegen füttere ich ihn. Er hat einen Schlauch. Ich muss ihn drei Mal am Tag füttern. Ich mache das selbst, ich füttere meine Kinder und meinen Ehemann!", erklärte sie 2015 in einem Interview mit ABC News.

René Angélil und Celine Dion auf dem roten Teppich
Judy Eddy/WENN.com
René Angélil und Celine Dion auf dem roten Teppich

Nun steht Céline Dion die bisher schwerste Aufgabe bevor: den Tod ihres geliebten Mannes zu überwinden.

René Angélil
Splash News
René Angélil