Das Jahr 2016 hat gerade erst begonnen und irgendwie möchte man beinahe, dass es schnell wieder endet. Zahlreiche Schock-Nachrichten überschatten die letzten Monate. Die Tränen über den jüngsten Verlust sind bei vielen Angehörigen und Fans noch nicht getrocknet. Erst gestern wurde bekannt, dass Roger Cicero (✝45) vergangenen Donnerstag nach einem Hirnschlag gestorben war. Damit reiht sich ein weiterer großer Name in die bereits viel zu lange Liste der berühmten Todesfälle ein.

Es scheinen sich alle einig zu sein: In diesem Jahr haben wir schon zu viele gute Menschen verloren. 2016 hätte wahrlich fröhlicher beginnen können!

Kurz nach Jahresanfang, am 4. Januar, verstarb Schlagersänger Achim Mentzel aufgrund eines schweren Herzfehlers. Im selbem Monat haben Musik-Legende David Bowie (✝69), Harry Potter-Star Alan Rickman (✝69) sowie die deutsche Schauspielerin Maja Maranow (✝54) den Kampf gegen den Krebs verloren. Im Februar starben schließlich Publizist und Moderator Roger Willemsen, Autor Umberto Eco (✝84) und TV-Kinderheld Peter Lustig (✝78) - ebenfalls an der tückischen Krebskrankheit.

In unserem Video gibt es noch einmal rührende Erinnerungen an Roger Cicero.

Im März folgten dann unter anderem die Todesmeldungen von Politiker Guido Westerwelle (✝54) und Fußball-Star Johan Cruyff (✝68). "So langsam reicht es", "Wow, es sind dieses Jahr schon viel zu viele Menschen gestorben", oder "Unfassbar, das Jahr hat gerade erst angefangen und es gab schon so viele Beerdigungen", lauten nur einige der Kommentare der traurigen Promiflash-Leser.

"David Bowie"-GraffitiSplash News
"David Bowie"-Graffiti
Roger WillemsenWENN
Roger Willemsen
Peter LustigActionPress/ GRABKA,THOMAS
Peter Lustig
Guido WesterwelleGEORGES GOBET/AFP/Getty Images
Guido Westerwelle


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de