Die letzte Ausgabe von Let's Dance entpuppte sich als eine wahre Sensation: Nicht genug, dass sich gleich zwei Paare über die Maximalwertung von 30 Punkte freuen durften, Ulli Potofski (63) sprang auch kurzerhand für die verletzte Franziska Taub ein. Und das, obwohl seine Frau unmittelbar vor der Aufzeichnung einen Herzinfarkt erlitt. Diese aufreibende Situation sorgte bei allen Beteiligten für reichlich Gänsehaut.

Ulli Potofski
Andreas Rentz/ Getty Images
Ulli Potofski

Zu "Heartbreaker" von Dionne Warwick (75) schwebten Ulli und seine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (27) mit einem Slowfox über das Parkett. Auch wenn ihre Darbietung von der Jury lediglich mit fünf Punkten bewertet wurden, erhielten sie für ihren gefühlvollen Tanz tosenden Applaus. Daher zeigt sich auch Kathrin zwei Tage später von dem emotionalen Auftritt berührt: "Danke Ulli für diesen besonderen Tanz. Nach allem, was die letzten Tage passiert ist. Es war ein Tanz für deine Monika, für Franzi und Vadim, und für Roger Cicero (✝45)", findet die Profitänzerin auf Instagram rührende Worte. Denn mit dem Verletzungsaus von Franziska Taub und dem Herzinfarkt von Ullis Frau Monika überschlugen sich die Ereignisse vor der "Let's Dance"-Show förmlich.

Franziska Traub
RTL / Stefan Gregorowius
Franziska Traub

Daher ist Ullis Mentorin auch überaus stolz auf seine Performance: "Im Bereich unserer Möglichkeiten war das das Beste, und es kam von Herzen", lobt sie ihren Schützling. Bei den Zuschauern kam der Tanz zumindest so gut an, dass das Paar eine Runde weiter kam. Stattdessen zog Koch-Star Attila Hildmann (34) den Kürzeren und musste am Ende der Liveshow seine Koffer packen.

Attila Hildmann und Oxana Lebedew
RTL / Stefan Gregorowius
Attila Hildmann und Oxana Lebedew

Doch wer liegt in der Jurygunst derzeit ganz vorne? Seht in unserem Clip, wer bei Motsi Mabuse hoch im Kurs steht.

Alle Infos zu 'Let's Dance' im Special bei RTL.de.