Sabia Boulahrouz (38) hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Nach der Trennung von Rafael van der Vaart (33) und ihrer tragischen Fehlgeburt des gemeinsamen Kindes musste sie miese Schlagzeilen und viel Häme über sich ergehen lassen. Offenbar haben die Erlebnisse die schöne Niederländerin ein wenig verbittert werden lassen.

Sabia Boulahrouz
Robin Utrecht/ ActionPress
Sabia Boulahrouz

Nach der Scheidung von Fußballer Khalid Boulahrouz (34) und dem Verlust ihrer großen Liebe Rafael scheint Sabia jetzt genug von Beziehungen zu haben. "Mein Leben ist gerade so turbulent, da wäre für einen Mann kein Platz. Und ich habe erst mal den Glauben an die Liebe und diese Romantiksülze verloren", verriet sie der Hamburger Morgenpost kürzlich in einem Interview. "Märchen gibt es nur bei 'Walt Disney'", betonte sie weiter. Allerdings habe das nichts mit Liebeskummer zu tun. Über Rafael sei sie endgültig hinweg.

Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart
ActionPress/Reni van Maren / Sunshine
Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart

Vergangene Woche feierte Sabia ihren 38. Geburtstag und sah das wohl auch als einen Neuanfang für sich. Ihre Karriere als Model möchte sie nun angeblich vorantreiben und auch eine neue Wohnung für sich und ihre Kids will die Moderatorin bald suchen. Sie lebt momentan noch in dem ehemals gemeinsam mit Rafael bewohnten Haus in Hamburg.

Sabia Boulahrouz
Brian Dowling/WENN.com
Sabia Boulahrouz

Besonders die Gerüchte, die Rafaels andere Ex-Freundin Christie Bokma verbreitete, setzten Sabia sehr zu. Wie sie darauf reagierte, seht ihr im Video.