Negativ-Schlagzeilen gab es über Jodie Sweetin (34), die als süße "Stephanie Tanner"-Darstellerin aus der Familien-Kultserie Full House bekannt wurde, in den letzten Jahren mehr als genug: Drogen-Exzesse und Alkoholmissbrauch waren an der Tagesordnung. Seit fünf Jahren ist sie nun clean. In der beliebten TV-Show Dancing with the Stars sprach sie jetzt über das dunkelste Kapitel ihres Lebens.

EVERETT COLLECTION, INC.

Im amerikanischen Let's Dance-Original brach die verletzliche Blondine in Tränen aus: "Mein erinnerungswürdigstes Lebensjahr war letztes Jahr. Ich lernte, mir wieder zu erlauben, Träume zu träumen und Dinge zu tun, die ich liebe." Mit der "Full House"-Absetzung 1995 brach für den Kinderstar eine Welt zusammen. "Plötzlich tat sich eine riesige Lücke in meinem Leben auf. Alles, was mein Leben bestimmte, seit ich fünf Jahre alt war, war auf einmal zu Ende. Ich musste mich verabschieden von einer Familie, die ich innig liebte. Das Ende der Tanners war ein riesiger Verlust für mich, mit dem ich nicht umgehen konnte." Sie versuchte ihren Schmerz mit Alkohol und Drogen zu betäuben. "Die schlimmsten Momente waren nicht etwa die in den Entzugskliniken. Sondern die stillen Momente, in denen ich mich selbst ertragen musste und einsah, dass ich die Person, zu der ich geworden bin, hasste."

Jodie Sweetin
Josiah True/WENN.com
Jodie Sweetin

Seit letztem Jahr geht es für die hübsche Blondine wieder aufwärts. Fuller House, die Fortsetzung der Familien-Kultserie aus den 90ern, und ihre Teilnahme an DWTS spenden ihr Lebenskraft: "Meine Mutter sagte mir in meiner schlimmsten Zeit, mein strahlendes Lebenslicht hätte sich verdunkelt, doch seit einiger Zeit sei es wieder da. Es war für lange Zeit gedimmt. Doch nun ist es dank Dancing with the Stars wieder da."

Jodie Sweetin
Disney ABC Television Group
Jodie Sweetin