Diese Tragödie überschattete im letzten Jahr die Dreharbeiten von Tom Cruise' (53) neuem Film "Mena". Zwei zum Filmteam gehörende Piloten stürzten bei schlechtem Wetter mit ihrem Flugzeug ab und kamen dabei ums Leben. Die Witwe von einem der beiden fordert jetzt Schadensersatz, denn sie sieht die Schuld für den Tod ihres Mannes bei der Filmproduktion.

Instagram / Alan Purwin

Alan Purwin war ein erfahrener Pilot, der auch schon mit unzähligen Hollywood-Stars zusammenarbeitete. Die Arbeit mit Tom Cruise machte ihm offenbar richtig viel Spaß, wie er mit Instagram-Fotos bewies. Beim Unglück, der ihn tötete, saß nicht er am Pilotensteuer, sondern der ebenfalls verstorbene Carlos Berl und genau das ist laut TMZ der Grund, dass Alans Frau nun Klage einreichte.

Tom Cruise
Instagram / Alan Purwin
Tom Cruise

Kathry Purwin glaubt, dass ihr Mann noch leben könnte, wenn nicht der unerfahrene Carlos das Flugzeug geflogen hätte. Sie behauptet, der Kolumbianer habe nicht die nötigen Kenntnisse besessen und hätte deshalb den Flieger nicht steuern dürfen. Deshalb verklagt sie jetzt die Produktionsfirma "Cross Creek Pictures", die die Verantwortung für für den Unfall übernehmen soll. Alans Witwe möchte nun Schadensersatz und die Kosten für die Beerdigung ihres Mannes erstattet bekommen.

Tom Cruise, Hollywood-Star
Pacific Coast News/WENN.com
Tom Cruise, Hollywood-Star