Chrissy Teigen (30) und John Legend (37) sind glücklich und selig. Seit einer Woche sind sie Eltern einer kleinen Tochter. Baby Luna macht das Leben des Models und des Musikers perfekt und verzückt die Fans des Paares mit seiner Niedlichkeit. Doch bei all dieser Glückseligkeit macht Mama Chrissy auch deutlich, dass die Realität nach einer Geburt nicht nur angenehm und schön ist.

Chrissy Teigen
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen

Schon während der Schwangerschaft zeigte die Beauty ehrlich, wie sich ihr Leben veränderte und verriet Details über den Prozess der künstlichen Befruchtung. Auch jetzt teilt die 30-Jährige nicht nur süße Baby-Fotos, sondern klärt auch über die nervigeren Nacheffekte auf. So verriet Chrissy auf Twitter kürzlich eine Tatsache, die viele frischgebackene Mütter sicher lieber verschweigen. "Keiner hat mir gesagt, dass ich auch in Pampers nach Hause kommen würde", schrieb Chrissy und machte damit deutlich, dass sie aktuell unter Inkontinenz leidet.

Chrissy Teigen und John Legend
Instagram / johnlegend
Chrissy Teigen und John Legend

Mit diesem Post zeigt sich Chrissy einmal mehr ganz bodenständig und steht dazu, dass auch sie als Promi vor den Gesetzen der Natur nicht gefeit ist. Unter der sogenannten Stressinkontinenz leidet nämlich rund ein Drittel aller Frauen, die ein Kind zur Welt gebracht haben. In den meisten Fällen erholt sich der Körper schnell und auch die Blasenschwäche verschwindet wieder - genau darauf hofft jetzt sicher auch Chrissy Teigen.

Chrissy Teigen und John Legend
instagram.com/chrissyteigen
Chrissy Teigen und John Legend

Wie genau John Legend das Geschlecht seines Babys verriet, seht ihr in diesem Clip: