Chrissy Teigen (30) hält mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. Sie ist genervt, dass sie sich so kurz nach der Geburt ihrer Tochter Luna Simone tatsächlich schon wieder Hatern stellen muss, die ihr vorwerfen, ihr Baby im Stich zu lassen. Doch das Model lässt sich nicht unterkriegen und setzt nun seinen Humor als Waffe gegen die gemeinen Kritiker ein.

Chrissy Teigen
Photographer Group / Splash News
Chrissy Teigen

Anlass des Shitstorms, der Chrissy sehr verletzte und offensichtlich immer noch beschäftigt, war ihr Dinner-Abend mit John Legend (37) am Wochenende. Dass sie da nämlich ohne ihr Kind unterwegs war, wurde ihr in Form schlimmer Twitter-Nachrichten vorgeworfen. Schnell stellte die frischgebackene Mama klar, wie sehr sie ihr Töchterchen liebe und dass die kleine Luna natürlich wohlauf sei - doch so ganz kann die 30-Jährige mit dem Geschehenen nicht abschließen, wie ein erneuter Eintrag auf ihrem Social Media Account zeigt.

Chrissy Teigen
Instagram / chrissyteigen
Chrissy Teigen

Als ein Follower sie auf Twitter nämlich scherzhaft fragte, wie es Baby Luna gehe, antwortete Chrissy: "Ich weiß nicht. Ich kann sie nicht finden." Natürlich nur ein harmloser Gag, der aber deutlich macht, dass Chrissy die Geschichte mit ihren Hatern immer noch im Magen liegt. Mit Witz und Charme möchte sie nun gegen diese vorgehen und sich ansonsten ganz auf ihr süßes Familienglück konzentrieren.

Chrissy Teigen und John Legend
Getty Images
Chrissy Teigen und John Legend