Seitdem die diesjährige Staffel von Germany's next Topmodel mit Kim Hnizdo als Siegerin endete, versuchen sie und die anderen Kandidatinnen in der Modelbranche Fuß zu fassen. Kim sollte dies am besten gelingen, immerhin stehen ihr als Gewinnerin der Show doch alle Türen offen. Oder doch nicht? Elena Carrière scheint jedenfalls nicht allzu sehr vom großen Erfolg der kurzhaarigen Blondine überzeugt zu sein.

Elena Carrière
Getty Images
Elena Carrière

Heute Abend war die schöne Zweitplatzierte zu Gast bei Markus Lanz (47), der in erster Linie von der jungen Beauty wissen wollte, warum sie denn so glücklich über den verpassten Sieg sei. "Man hört nicht immer viel von den Ersten", antwortete diese gerade heraus. Moment mal - Sind das etwa Zweifel, dass ihre Knutsch-Freundin als Germany's next Topmodel 2016 so richtig durchstartet? Jedenfalls rechnet sich Elena offenbar auch knapp hinter ihr gute Chancen auf eine erfolgreiche Karriere aus: "Man kriegt bestimmte Resonanz als Erste, als Zweite auch."

Kim Hnizdo und Elena Carrière
Matthias Nareyek/Getty Images
Kim Hnizdo und Elena Carrière

Nicht nur die Blondine ist von ihrem aussichtsreichen Leben als Model überzeugt, auch Papa Mathieu (65) glaubt fest an sie, denn er war angeblich von Anfang an von dem Können seiner Tochter überzeugt gewesen. "Ich wusste, dass Elena das packen wird. Ich bin dann auch sehr stolz auf sie gewesen, wie sie das gemacht hat", lobte der Schauspieler in der Sendung.

Mathieu Carrière und Elena Carrière
WENN.com
Mathieu Carrière und Elena Carrière

Was es mit dem Knutschen zwischen den beiden Ex-Kandidatinnen auf sich hat, erklärt euch der Clip.