Ist er vielleicht doch schuldig? In ihrem Scheidungskrieg wirft Amber Heard (30) ihrem Ex Johnny Depp (52) mehrfache häusliche Gewalt vor. Eine Anschuldigung, die laut Johnny unwahr sei. Beide Stars fanden bereits Unterstützer für ihre Version der Dinge - doch jetzt tauchten plötzlich Textnachrichten auf, die angeblich belegen sollen, dass der Schauspieler Amber tatsächlich bereits vor der Hochzeit geschlagen habe.

Johnny Depp und Amber Heard
John Shearer/WireImage
Johnny Depp und Amber Heard

Die SMS spiegeln laut ET angeblich eine Konversation zwischen Amber Heard und Depps Assistent Stephen Deuters wider und stammen aus dem Jahr 2014, also lange vor den Vorfällen, die Amber vor Gericht zu Protokoll gab. "Ich glaube, er hat dir gerade geschrieben. Ihm tut es so unglaublich leid und er weiß, dass das, was er getan hat, falsch war. Er will jetzt unbedingt ein besserer Mensch werden", habe Stephen der Schönheit angeblich in Bezug auf Johnny getextet.

Johnny Depp
WENN
Johnny Depp

Amber soll laut des Insiders, von dem das amerikanische Magazin den Textverlauf zugespielt bekam, geantwortet haben: "Ja, aber ich weiß nicht, wie ich es in seiner Nähe aushalten soll, nach dem, was er mir gestern angetan hat. Ich weiß nicht, ob ich bei ihm bleiben kann." Eine weitere von ihr stammende SMS habe wie folgt gelautet: "Er hat eindeutig keine Idee, was er wirklich genau getan hat. Wenn ihm jemand mal ehrlich sagen würde, was er getan hat, wäre er entsetzt." Stephens Antwort wiederum: "Als ich ihm gesagt habe, dass er dich getreten hat, hat er geweint."

Amber Heard, Johnny Depp, Lily-Rose Depp und Jack Depp
Masatoshi Okauchi / Rex Features / ActionPress
Amber Heard, Johnny Depp, Lily-Rose Depp und Jack Depp

Wer genau die Person ist, die diese zwischen Amber Heard und Johnny Depps Assistent hin und her geschickten Nachrichten an die Presse gab, ist nicht bekannt. Außerdem ist auch ihre Echtheit noch nicht geklärt.