Es ist eine tragische Geschichte, die sich damals rund um Whitney Houston (✝48) abgespielt hat. Und als hätte es schlimmer gar nicht kommen können, schien sie sich bei ihrer Tochter Bobbi Kristina (✝22) auch noch zu wiederholen. Beide wurden unter Drogen in einer Badewanne gefunden - steckt hinter diesen dramatischen Parallelen etwa ein Mörder?

Sowohl Whitney als auch Bobbi wurden angeblich mit Drogen betäubt und verloren dann später in einer Badewanne das Bewusstsein. Aktuell steht Bobbi Kristinas Ex-Freund Nick Gordon unter Verdacht, etwas mit dem Tod der erst 22-Jährigen zu tun zu haben.

Sollten die Ermittlungen ergeben, dass Nick Schuld an dem Tod von Bobbi trägt, dann werde auch der Fall rund um Whitney wieder aufgerollt werden, berichtet Radar Online. Dann soll festgestellt werden, ob Nick auch dafür mitverantwortlich sei. Angeblich seien die Gemeinsamkeiten der beiden Vorfälle sehr verdächtig, das jedenfalls will eine unbekannte Quelle dem Portal gegenüber verraten haben. Ausgerechnet der beste Freund von Nick will demnach vor Gericht erzählen, was wirklich geschah.

Bisher handelt es sich bei diesen Gerüchten aber eben nur um Spekulationen, die von keiner offiziellen Stelle kommentiert wurden.

Nick Gordon und Bobbi Kristina 2012 in HollywoodMaury Phillips / Freier Fotograf
Nick Gordon und Bobbi Kristina 2012 in Hollywood
Nick Gordon und Bobbi Kristina BrownFrazer Harrison/Getty Images
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown
Whitney HoustonWENN
Whitney Houston


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de