Erst kürzlich kam heraus, dass Rebel Wilson (36) sich selber eine Diät verordnet hat. Die Schauspielerin, die normalerweise total selbstbewusst mit ihren Extra-Kilos umgeht, absolvierte einen Vier-Tages-Wandermarathon, der die Pfunde purzeln ließ. Doch, eigentlich ist ihr Gewicht der Schlüssel ihres Erfolges, wie Rebel jetzt verriet.

Rebel Wilson bei der Vanity-Fair-Oscar-Party
Pascal Le Segretain / Staff
Rebel Wilson bei der Vanity-Fair-Oscar-Party

Mit ihrer Rolle als Fat Amy in "Pitch Perfect" feierte die Australierin vor vier Jahren ihren Durchbruch in Hollywood. Dass ihr Gewicht bei ihrem Erfolg eine wichtige Rolle gespielt hat - da ist sich Rebel sicher. Im Interview mit der britischen Zeitung The Telegraph enthüllte die Schauspielerin jetzt, dass sie die Vorteile des Übergewichts entdeckt habe, als sie vor Jahren ihr erstes Drehbuch schrieb. Damals trat sie an der Seite einer anderen Darstellerin auf, die zwar mehr auf die Waage brachte als sie, aber auch mehr Gelächter vom Publikum erntete. "Ich war damals der Meinung, dass es daran liegt, dass sie dicker war. Ich weiß nicht, ob es bewusst war, aber ich dachte: 'Wie kann ich mehr Lacher bekommen? Vielleicht wenn ich etwas dicker bin.' Und plötzlich war ich dicker und habe Comedy gemacht", so die Australierin, die laut eigener Aussage ein hormonelles Ungleichgewicht hat, das sie schnell Gewicht zunehmen lässt.

Rebel Wilson beim Tennis-Turnier in Wimbledon
Splash News
Rebel Wilson beim Tennis-Turnier in Wimbledon

Seit diesem Erlebnis geht Rebel sehr viel lockerer mit ihrem Aussehen um. Trotzdem verliere sie regelmäßig einige Kilogramm, wenn sie gerade nicht an einem Film arbeitet. "Ich habe sechs Monate frei und schon verwandele ich mich komplett", sagt die Schauspielerin.

Rebel Wilson unterwegs in Hollywood
Photographer Group
Rebel Wilson unterwegs in Hollywood

Im Video seht ihr, welche gruseligen Erfahrungen Rebels Kollegin Leslie Mann (44) schon bei Dates gemacht hat.