Am 10. Januar 2016 verstarb der große David Bowie (✝69). Der Musiker erlag einem Krebsleiden. Genau sechs Monate nach seinem Tod kam sein Enkel Stenton David Jones auf die Welt. Grund genug für Papa Duncan Jones, seiner Frau eine rührende Liebeserklärung zu machen. Denn der Kleine ist ein echtes Wunderkind.

Duncan Jones (l.) und sein Vater David Bowie
Scott Sine / WENN.com
Duncan Jones (l.) und sein Vater David Bowie

"All meine Liebe und Ehrfurcht für die unglaubliche Rodene, die ein menschliches Wesen in ihrem Bauch hatte. Eine Kriegerin, jeden Tag meine Heldin." Mit diesen, lieben Worten bedankte sich der Regisseur auf seinem Twitter-Account bei seiner Frau. Und das hat eine traurige Vorgeschichte. Rodene Ronquillo überlebte eine schwere Brustkrebserkrankung. Am 6. November 2012 gab sie ihrem Liebsten das Ja-Wort, nur zwei Tage, nachdem sie die harte Diagnose erhalten hatte. Ein Jahr später hatte sie den Krebs besiegt.

David Bowie mit dem kleinen Duncan Jones
Twitter/ Duncan Jones
David Bowie mit dem kleinen Duncan Jones

Das Glück ist durch die Geburt des kleinen Stenton perfekt. Und Papa Duncan ist nach knapp drei Wochen auch schon voll im Daddy-Modus angekommen. Er bedankte sich artig für die Anteilnahme seiner Follower: "Ich danke euch allen für die unglaublich lieben Glückwünsche. Ich behalte sie in Ehren, aber nun wechsel ich erstmal eine Windel." Tja, das sind halt die Pflichten, die jetzt auf den Sohn der Rock-Legende zukommen.

David Bowie beim MTV's Rock and Comedy Concert, 2002
Mark Mainz/Getty Images
David Bowie beim MTV's Rock and Comedy Concert, 2002

Im Video am Ende des Artikels könnt ihr euch noch einmal an die Prominenten erinnern, die 2016 leider verstorben sind.