Die Kräfte schwinden in der Kanalisation des Promi Big Brother-Hauses. Als Erste hat es Natascha Ochsenknecht (52) erwischt. Die "Container-Mutti" hat sich eine Erkältung eingefangen. Und wer kümmert sich um sie? Ausgerechnet Super-Macho Prinz Marcus von Anhalt (49).

Model Natascha Ochsenknecht
Sat.1 Presseportal
Model Natascha Ochsenknecht

Der "Proll"-Prinz als Krankenpfleger. Eigentlich schwer vorstellbar. Doch "euer Durchlaucht", der am ersten Tag von den Zuschauern in die Kanalisation geschickt wurde, überrascht die Fans mit seiner fürsorglichen Art. "Soll ich dir einen Fencheltee machen?", fragt er das schniefende Ex-Model. Und tatsächlich greift er beherzt zur Knolle und setzt heißes Wasser auf. Bereits kurz nach seinem Umzug bemängelte er das Geschirrchaos im unteren Bereich und forderte seine Mitinsassen zu mehr Ordnung auf. Dabei ließ er seinen Worten auch Taten folgen und griff selber zum Putzlappen. Selbst beim Kloputz legte er Hand an. Als Ordnungsfetischist und Putzteufel hätte man Marcus wohl kaum erwartet.

Prinz Marcus von Anhalt beim Kloputz
Sat.1 Presseportal
Prinz Marcus von Anhalt beim Kloputz

Ansonsten ist Prinz Marcus tiefenentspannt, speziell nach dem Rauswurf von Pöbel-Kandidatin Edona James. Kurz vor ihrem unfreiwilligen Auszug hatte er ihr noch ein unmoralisches Angebot gemacht: "Ich zahl dir deine Gage aus eigener Tasche, wenn du gehst!" Muss er ja jetzt nicht mehr. Freiwillig ausgezogen hat sich dagegen Jessica Paszka (26). Im Video am Ende des Artikels erfahrt ihr, was die Ex-Bachelor-Kandidatin vor Big Brother alles getan hat, um eine gute Figur zu machen.

Reality-Star Edona James und Prinz Marcus von Anhalt
SAT.1
Reality-Star Edona James und Prinz Marcus von Anhalt