Es ist nicht nur das traurige Ende einer Hollywood-Liebe, sondern auch der Beginn einer ziemlich üblen Schlammschlacht. Wie gestern bekannt wurde, reichte Angelina Jolie (41) jetzt offiziell die Scheidung von Ehemann Brad Pitt (52) ein. Zudem will sie vor Gericht das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder durchsetzen. Das allerdings macht den Schauspieler echt sauer – er will mit allen Mitteln um seine Kids kämpfen.

Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren Kids
WENN
Angelina Jolie und Brad Pitt mit ihren Kids

Angelina wirft ihrem Ex aggressives Verhalten bedingt durch Drogen und Alkohol vor, doch das will er nicht auf sich sitzen lassen. Wie Insider TMZ berichteten, wird sich Brad nicht mit Besuchsrechten zufriedengeben. "Keine Chance, dass das passiert" habe er selbst gesagt. Natürlich halte er seine Noch-Ehefrau für eine "großartige Mutter", aber trotzdem will er weiterhin bei der Erziehung der Kinder mitreden dürfen. Außerdem erklärte die Quelle, dass der "World War Z"-Star seine Kids niemals in Gefahr gebracht habe und die Vorwürfe von Angelina ungerechtfertigt seien.

Brad Pitt und Angelina Jolie bei "World War Z"-Premiere
WENN
Brad Pitt und Angelina Jolie bei "World War Z"-Premiere

Die Scheidung sei im Übrigen für beide keine Überraschung gewesen. Bereits seit Monaten sollen sie nicht mehr miteinander klargekommen sein und auch schon über eine Trennung gesprochen haben. Trotzdem ist Brad jetzt am Boden zerstört. Was sagt ihr, sollte Angelina das alleinige Sorgerecht bekommen? Stimmt darüber in der Umfrage am Ende des Artikels ab.

Brad Pitt und Angelina Jolie bei den Golden Globes
WENN
Brad Pitt und Angelina Jolie bei den Golden Globes

Seht im Video nochmal die schönsten Momente aus zwölf Jahren Brangelina.

Sollten Brad Pitt und Angelina Jolie sich das Sorgerecht teilen?

  • Ja, das ist für alle besser
  • Nein, Brad hat offenbar etwas falsch gemacht
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 747 Ja, das ist für alle besser

  • 134 Nein, Brad hat offenbar etwas falsch gemacht