Es war ein Riesen-Schock für Kim Kardashian (35)! Das Hollywood-Sternchen wurde in seinem Luxus-Apartment in Paris ausgeraubt. Persönliche Dinge, wie Kims Handys und ihr Verlobungsring, alles im Wert von 11 Millionen Dollar, sollen ihr genommen worden sein. Kim wurde angeblich sogar gefesselt und ins Badezimmer gesperrt. Wir wollten von euch wissen, ob ihr mit der Social-Media-Queen Mitleid habt. Das Ergebnis spricht für sich.

Kim Kardashian in einem schwarzen Spitzenbody
JENY / Splash News
Kim Kardashian in einem schwarzen Spitzenbody

Insgesamt 1.502 User haben an der Umfrage teilgenommen, von denen 582 Nutzer, also 38,7 Prozent gar kein Mitleid mit Kim Kardashian haben. Sie sind der Meinung, dass die 35-Jährige nur Aufmerksamkeit gesucht hat, die sie mit dem Raub nun in jedem Fall bekommen hat. 920 Promiflash-Leser, 61,3 Prozent, fühlen hingegen mit Kim mit. Ihnen tut der Reality-TV-Star wirklich Leid – somit ist das Ergebnis eindeutig.

Kim Kardashian in Paris
Pepito / Splash News
Kim Kardashian in Paris

Der Überfall auf Kim K. soll neuesten Informationen zufolge von der Räuber-Gang "Pink Panthers" ausgeübt worden sein, bestätigt wurde dies aber bisher noch nicht. Eines steht fest: Der Raub wirft viele Fragen auf. Warum war Kim Kardashian alleine im Luxus-Apartment und wie konnte dieser schlimme Vorfall überhaupt passieren?

Kim Kardashian bei der Modenschau von "Givenchy" in Paris
Getty Images
Kim Kardashian bei der Modenschau von "Givenchy" in Paris

Erfahrt im Clip weitere Informationen zum Raub.