Im September reichte Angelina Jolie (41) die Scheidung von Brad Pitt (52) ein. Seitdem kümmert sie sich alleine um die gemeinsamen sechs Kinder. Wegen einer heftigen Auseinandersetzung mit Maddox (15) wurde dem "World War Z"-Star Kindesmisshandlung vorgeworfen. Das wiederum führte dazu, dass er seine Söhne und Töchter in den letzten Wochen nicht sehen durfte. Doch jetzt gab es endlich ein Wiedersehen des Hollywood-Stars mit seinen Kindern. Und das lief entsprechend emotional ab.

Brad Pitt, Schauspieler
Ker Robertson / Getty Images
Brad Pitt, Schauspieler

Das amerikanische Magazin In Touch Weekly will Details über die gefühlsgeladene Reunion am letzten Samstag erfahren haben und berichtet, dass das erste Treffen zwischen Papa Brad und seinen Kids, unter Aufsicht eines Therapeuten, schön und traurig zugleich gewesen sein soll. "Er hatte feuchte Augen und versuchte, sich zusammenzureißen", verriet ein Insider. "Er wollte sie mit seinen Tränen nicht verstören. Der Besuch war herzzerreißend: Vivienne und Zahara haben beide geweint und gefragt, wann sie nach Hause kommen dürfen." Obwohl der 52-Jährige selbst mit seinen Emotionen zu kämpfen hatte, konnte er seine Sprösslinge beruhigen.

Angelina Jolie und Brad Pitt
FayesVision/WENN.com
Angelina Jolie und Brad Pitt

Offenbar war Brad Pitt daran gelegen, seinen Kids die für Scheidungskinder typischen Schuldgefühle zu nehmen. Er erklärte ihnen, dass "die Situation mit dem Sozialarbeiter absolut nicht ihre Schuld" sei. Zunächst hatte nach Brads und Angelinas Trennung Funkstillle zwischen beiden Parteien geherrscht. Doch mittlerweile setzten sie sich mit ihren Anwälten an einen Tisch und erzielten eine vorläufigen Einigung. Selbige besagt, dass der 52-Jährige ein Besuchsrecht erhalte. In diesem Rahmen kam es nun zu dem langersehnten Wiedersehen.

Brad Pitt und Zahara Marley Jolie-Pitt
AKM-GSI / Splash News
Brad Pitt und Zahara Marley Jolie-Pitt