Die Geburt eines Kindes lässt viele Eltern über die eigene Sterblichkeit nachdenken. Ängste kommen auf: Bleibt mein Kind gesund? Werde ich es aufwachsen sehen? Schauspielerin Emily Blunt (33) hatte nach der Geburt ihrer zweiten Tochter Violet ganz andere Sorgen: Ihre Brüste seien explodiert!

Emily Blunt und John Krasinski, "Girl on a train"-Premiere, New York
Dimitrios Kambouris / Getty Images
Emily Blunt und John Krasinski, "Girl on a train"-Premiere, New York

"Girl on a train"-Star Emily Blunt und Ehemann John Krasinski (36) sind vor einem halben Jahr Eltern einer Tochter geworden. Die kleine Violet ist das zweite Kind für das Schauspielehepaar, das vor zwei Jahren schon Tochter Hazel auf dieser Welt begrüßen durfte. So wie schon ihrem ersten Kind gibt Emily auch Neuzugang Violet die Brust. Und nimmt damit in Kauf, dass ihre Oberweite ab und an in die Luft geht!

Emily Blunt, Los Angeles, 2016
WENN.com
Emily Blunt, Los Angeles, 2016

“Nachdem wir aus dem Krankenhaus nach Hause kamen, habe ich eine Woche lang nicht geduscht und dann haben John und ich gesagt: 'Wir sollten ausgehen.'", erzählte der "Into the Woods"-Star der InStyle. "Ich habe es ungefähr eine Stunde ausgehalten, weil meine Brüste explodiert sind. Wenn die Milch das erste Mal einschießt, fühlt sich das an wie ein Tsunami. Aber wir sind trotzdem ausgegangen, einfach nur um zu beweisen, dass wir uns für eine Sekunde normal fühlen konnten."

Emily Blunts Tochter Hazel
Twitter / --
Emily Blunts Tochter Hazel

Schon nach der Geburt ihrer ersten Tochter hatte Emily Probleme mit dem Säugen. Damals berichtete sie Ellen: "Meine Brüste dachten, ich hätte 12 Kinder. Es war ungefähr drei Uhr nachts und als John aufwachte, fühlte er sich wie in einem Horror-Film. Er hat mir erzählt, dass er mich nur Richtung Bad hätte kriechen gesehen... nur meinen Rücken, weißt du?" Der "Das Büro"-Darsteller habe erst verstanden, was mit seiner Frau nicht stimme, als sie sich umgedreht und auf ihre Brüste gedeutet habe, die nach Emilys eigener Aussage "enorm" und "von Venen durchzogen" gewesen seien.

Dass auch Emilys zweite Schwangerschaft nicht ganz einfach verlief, seht ihr hier:

Findet ihr, dass Emily übertreibt? Schließlich ist sie nicht die erste Frau der Welt, die Kinder bekommen hat.

  • Total! Darüber muss man nicht reden, das ist doch alles ganz normal!
  • Nein, finde ich nicht. Eine Schwangerschaft ist kein Zuckerschlecken!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 108 Total! Darüber muss man nicht reden, das ist doch alles ganz normal!

  • 370 Nein, finde ich nicht. Eine Schwangerschaft ist kein Zuckerschlecken!