Kurz nach Bekanntwerden des Beziehungsendes von Brad Pitt (52) und Angelina Jolie (41), geriet der Schauspieler in den Fokus einer Kindesmisshandlungssuntersuchung. Er soll gegenüber seinem Sohn Maddox (15) ausfällig geworden sein. Jetzt steht aber auch seine Noch-Ehefrau im Visier der Behörden! Was hat Angelina mit den Vorwürfen zu tun?

Brad Pitt in Cannes
imagebroker.com / ActionPress
Brad Pitt in Cannes

Ein Insider aus dem Umfeld der Hollywood-Schauspielerin behauptet gegenüber TMZ: Nach Befragungen zu dem Flugzeugzwischenfall seien jetzt auch Vorfälle zwischen den beiden Ehegatten behördenrelevant. Deshalb ist auch Angelina nun Teil der Ermittlungen. Dabei ginge es um Fälle, bei denen mindestens eines der sechs Kinder Augenzeuge von Situationen zwischen den beiden Schauspielern war. Ob die Untersuchungen des DFCS (zu deutsch: Abteilung für Kinder- und Familiensicherheit) etwas hervorbrachten, dass tatsächlich Auswirkungen auf das Sorgerecht haben wird, ist bisher nicht bekannt.

Angelina Jolie und Brad Pitt mit Sohn Maddox im Jahr 2013
Getty Images
Angelina Jolie und Brad Pitt mit Sohn Maddox im Jahr 2013

Die Kinder des ehemaligen Traumpaares seien allerdings in der Anwesenheit ihres Vaters Brad weiterhin ängstlich. Besonders Maddox habe immer noch Probleme mit dem 52-Jährigen. Dennoch will der "Fight Club"-Darsteller weiterhin um das Sorgerecht für seine Kids kämpfen.

Maddox und seine Mutter Angelina Jolie am LAX
SkyFall /London Entertainment/Splash News
Maddox und seine Mutter Angelina Jolie am LAX

Mehr Infos zu der Trennung der zwei seht ihr hier: