Nachdem Rapper Kanye West (39) am Montag überraschend nach einem Zusammenbruch in eine Klinik in L.A. eingeliefert wurde und sich seitdem in psychologischer Behandlung befindet, machen sich die Fans große Sorgen um den gesundheitlichen Zustand des Musikers. Alle Konzerte seiner Welttournee wurden bis Dezember abgesagt. Doch wie schlecht geht es Kanye wirklich?

Kris Jenner, Mutter von Kim Kardashian
Darren Arthur/Getty Images
Kris Jenner, Mutter von Kim Kardashian

Beim Angel Ball in New York äußerte sich Kanyes Schwiegermutter Kris Jenner (61) zu dem aktuellen Gesundheitszustand des Rappers: "Er ist erschöpft, einfach sehr müde. Er hatte eine anstrengende Tour, deswegen braucht er jetzt einfach etwas Ruhe." Eigentlich wollte sich Kim Kardashian (36) im Rahmen dieser Veranstaltung erstmals nach dem Raubüberfall in Paris wieder öffentlich zeigen. Kris entschuldigte das Fernbleiben ihrer Tochter und beteuerte, dass es Kim mittlerweile besser gehe: "Es ist ein Prozess, Tag für Tag." Derzeit befinde sie sich bei Kanye in L.A., um für ihn da zu sein. Wann der Rüpelrapper wieder aus dem Krankenhaus entlassen wird und wie es in Zukunft weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Kanye West und Kim Kardashian bei der "Paris Fashion Week" 2016
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian bei der "Paris Fashion Week" 2016

Angeblich soll Kanye West ein absoluter Workaholic sein und nicht selten bis zu 48 Stunden am Stück durcharbeiten. Schon länger leide er deswegen unter extremen Schlafstörungen und Erschöpfungserscheinungen.

Kanye West, Rapper
WENN
Kanye West, Rapper