Er weiß, dass es mit ihm Ärger gibt – zumindest, wenn es nach Justin Biebers (22) neustem Snapchat-Clip geht! Dass der Sänger für Trouble sorgen kann, hat Biebs schon oft bewiesen. Nun liefert er den Videobeweis!

Lippensynchron zu Chartkrachern abgehen – das hat Internetpromis wie Lisa und Lena (14) bekannt gemacht. Justin Bieber kann eigentlich selbst gut singen, bewegt in einem neuen Snapchat-Video aber ebenfalls nur die Lippen zum Song "I Knew You Were Trouble". Taylor Swifts (26) Hit ist in seinem Video zu hören, auf Deutsch bedeutet der Titel: "Ich wusste, du würdest Ärger machen". Eine Anspielung auf Justins neusten Gewalt-Ausraster?

Immerhin hatte der kanadische Sänger vor wenigen Tagen einem aufdringlichen Fan in Barcelona eine blutige Lippe verpasst. Der junge Spanier hatte in Justins Autofenster gegriffen und sich dafür einen Hieb eingefangen. In einer Dokumentation hatte Justins Bodyguard erst kürzlich offenbart, wie aufdringlich Bieber-Fans sein können. Justin lenkt sich offenbar auch mit witzigen Snaps von seinen aufregenden Erlebnissen ab; was genau er mit dem Videoclip ausdrücken wollte, verriet der Bieber jedoch nicht.

Seht euch Justins ausgefallenes Snapchat-Video in unserem Clip an. Darunter ist eure Meinung gefragt: Sollte sich der Sänger nach Prügelschlagzeilen zurückhaltender geben?

Justin Bieber und Selena Gomez bei der "Abduction"-Premiere 2011
David Livingston / Getty Images
Justin Bieber und Selena Gomez bei der "Abduction"-Premiere 2011
Selena Gomez und Justin Bieber auf den American Music Awards 2011
Jason Merritt/Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber auf den American Music Awards 2011
Justin Bieber auf dem Red Carpet der Grammys 2016
Jason Merritt / TERM / Getty Images
Justin Bieber auf dem Red Carpet der Grammys 2016
Sollte Justin nach seinen Prügel-Schlagzeilen zurückhaltender sein?436 Stimmen
133
Ja, er hat schließlich gerade erst einen Fan angegriffen!
303
Nein, warum? Er muss doch irgendwann zur Normalität zurückkehren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de