Kurz nach Weihnachten starb Star Wars-Legende Carrie Fisher (✝60) – nicht einmal 24 Stunden später ihre Mutter, Schauspielikone Debbie Reynolds (✝84). Ein schmerzlicher Verlust nicht nur für Millionen von Fans weltweit, sondern besonders für ihre hinterbliebenen Familienmitglieder und Freunde. Gestern wurden die beiden im Kreise ihrer Lieben beigesetzt.

Wie Radar Online berichtet, fand die Beerdigung samt Trauerfeier am gestrigen Donnerstag in Los Angeles statt. Die engsten Familienangehörige und Freunde erwiesen Carrie und ihrer Mutter Debbie die letzte Ehre. Besonders tränenreich verabschiedete sich Billie Lourd, die sich mit gerade einmal 24 Jahren von ihrer Mutter und ihrer Oma verabschieden musste. Halt fand sie bei ihrem Freund Taylor Lautner (24), der ebenfalls unter den Gästen weilte. Auch prominente Größen wie Meg Ryan (55), Meryl Streep (67) und Gwyneth Paltrow (44) trauerten um die Schauspielikonen. Die Grabstätte von Carrie und Debbie befindet sich auf dem Friedhof Forest Lawn, auf dem bereits Michael Jackson (✝50) beigesetzt wurde.

Carrie Fisher starb am 27. Dezember im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt. Ihre Mutter Debbie Reynolds nur einen Tag später an den Folgen eines Schlaganfalls.

Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Todd Fisher, Debbie Reynolds, Carrie Fisher und Billie LourdEthan Miller/GettyImages
Todd Fisher, Debbie Reynolds, Carrie Fisher und Billie Lourd
Amal und George ClooneyPascal Le Segretain/Getty Images
Amal und George Clooney
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie LourdEthan Miller/Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de