Sie muss nun alles noch einmal durchleben. Der Raubüberfall, bei dem sie im Oktober vergangenen Jahres Todesängste ausstand, hinterließ bei Kim Kardashian (36) deutliche Spuren. Monatelang zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück und auch jetzt sind deutliche Unterschiede zu ihrem früheren Verhalten zu erkennen. Doch Kim bleibt stark und wird jetzt sogar gerichtlich gegen ihre Peiniger aussagen.

Da das französische Rechtssystem anders funktioniert als das amerikanische, hat der Reality-Star das Glück, seine Aussage diskret tätigen zu können und von einem Kreuzverhör verschont zu bleiben. Wie TMZ berichtet, reiste Kim mit North (3) und Saint (1) nach New York, um sich dort mit dem ebenfalls angereisten französischen Richter ihres in Paris verhandelten Falls zu treffen. In einem privaten Gespräch mit ihm und allen beteiligten Anwälten führte die 36-Jährige nun durch die genauen Abläufe der Schreckensnacht, die sie im Rahmen der Paris Fashion Week erlebte. Außerdem war es ihre Aufgabe, unter den 17 festgenommenen Personen die zwei Täter zu identifizieren, die in ihr Hotel-Apartment einbrachen, sie fesselten, mit einer Waffe bedrohten und ausraubten.

Kanye West (39) begleitete seine Frau und Kinder übrigens nicht nach NYC. Kim befürchtete, dass die Strapazen und die Erinnerung an das Trauma für ihren immer noch labilen Ehemann zu viel sein könnten. Ob Kims Treffen mit Richter und Anwälten wirklich einmalig bleibt, oder sie während des Prozesses doch auch noch in Paris erscheinen muss, ist momentan unklar, ist aber eher unwahrscheinlich. Denn in Frankreich werden solche im Fokus der Öffentlichkeit stehenden Fälle möglichst diskret behandelt.

Wie sich Kim Kardashian ihren Weg zurück in die Normalität erkämpfte, seht ihr im Clip:

Kim Kardashian in NYC247PAPS.TV / Splash News
Kim Kardashian in NYC
Kim Kardashian mit Saint und NorthJaxson/Splash News
Kim Kardashian mit Saint und North
Kim Kardashian, "Keeping up with the Kardashians"-StarJaxson / Splash News
Kim Kardashian, "Keeping up with the Kardashians"-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de