Jetzt hat der Fluch der Hollywood-Trennungen auch Scarlett Johansson (32) heimgesucht! Nach ihrer Trennung von Romain Dauriac soll sie vergangenen Dienstag die Scheidungspapiere, samt Antrag auf das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht der gemeinsamen Tochter Rose Dorothy (2), bei Gericht eingereicht haben. Ihr Noch-Ehemann scheint dafür keinerlei Verständnis zu haben: Er will keine Schlammschlacht!

Zugunsten seiner Tochter wolle der französische Journalist einen erbitterten Gerichtsstreit mit Scarlett vermeiden und hoffe dementsprechend auf eine außergerichtliche Einigung. Das berichtete Spiegel Online. Aufgrund des turbulenten Alltags der Schauspielerin sei es aber im Interesse der kleinen Rose, zusammen mit ihrem Vater in Frankreich zu leben. Gegenüber People bestätigte Romains Anwalt: "Mein Mandant befürchtet, der strenge Zeitplan ermögliche es seiner Ex-Partnerin nicht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zum Wohle des Kindes zu nutzen."

Obwohl sich das ehemalige Traumpaar um den Wohnort ihres Sprösslings streitet, sind sich Scarlett und Romain in einer Sache anscheinend einig: Sie wollen das gemeinsame Sorgerecht! Beide Parteien sind sich ganz offensichtlich im Klaren darüber, wie wichtig der Kontakt ihrer Tochter zum jeweils anderen Elternteil ist. Ob Scarlett und Romain Rose zuliebe auch auf einen gerichtlichen Rosenkrieg verzichten werden? Stimmt ab!

Wie Drew Barrymore (42) ihre Scheidung verarbeitet hat, seht ihr im Video!

Scarlett Johansson bei den Oscars 2017Frazer Harrison/GettyImages
Scarlett Johansson bei den Oscars 2017
Romain Dauriac mit Tochter Rose Dorothy am Flughafen in New YorkNeil Warner/Splash News
Romain Dauriac mit Tochter Rose Dorothy am Flughafen in New York
Scarlett Johansson und Romain DauriacCousart/JFXimages/WENN.com
Scarlett Johansson und Romain Dauriac
Werden sich Scarlett und Romain außerhalb des Gerichts einigen können?281 Stimmen
137
Ja! Scarlett wird einsehen, dass Rose ein beständiges Zuhause braucht!
144
Niemals! Beide beharren auf ihre Tochter – zu Recht! Ohne richterliches Urteil hört der Streit nie auf!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de