Emma Watson (26) als Störenfried bei Harry Potter? Das hätte man der britischen Schauspielerin gar nicht zugetraut – schließlich ist sie eher für ihre Disziplin und ihr politisches Engagement bekannt. Vor mittlerweile fünfeinhalb Jahren kam der letzte Teil der "Harry Potter"-Reihe in die Kinos, doch erst jetzt gestand Emma in einer US-Talkshow: Ihretwegen mussten am Set der beliebten Filmreihe mehrfach Takes wiederholt werden!

Auslöser für die misslungenen Aufnahmen war aber nicht etwa mangelnder Einsatz, sondern eine gewisse Übereifrigkeit, wie Emma jetzt bei Jimmy Kimmel Live! gestand. So habe sie ihre Lippen in einigen Szenen auch dann bewegt, wenn sie gar nicht an der Reihe war. "Ich war so ein Loser. Ich habe halt diese Bücher geliebt und wollte einen guten Job machen. Ich habe es wohl etwas übertrieben." Dazu wurde ein Clip gezeigt, in dem Emma erst neun Jahre alt war – und sowohl die Zeilen von Daniel Radcliffe (27) als auch von Rupert Grint (28) beherrschte.

Inzwischen scheinen solche kleinen Aussetzer allerdings der Vergangenheit anzugehören. Stattdessen steckt die 26-Jährige ihre Energie jetzt neben Dreharbeiten auch in andere Projekte, zum Beispiel für weltbewegende Reden.

Derzeit ist Emma Watson in "Die Schöne und das Biest" zu sehen. Einen Vorgeschmack auf das Disney-Remake bekommt ihr im Video.

Emma Watson zu "Harry Potter"-Zeiten im Jahre 2001NICOLAS ASFOURI / Getty Images
Emma Watson zu "Harry Potter"-Zeiten im Jahre 2001
Die "Harry Potter"-Darsteller Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma WatsonAFP / Getty Images
Die "Harry Potter"-Darsteller Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson
Emma Watson auf der Premiere von "Die Schöne und das Biest"Jesse Grant / Getty Images
Emma Watson auf der Premiere von "Die Schöne und das Biest"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de