Abstand tut manchmal richtig gut – Das mussten jetzt auch Natascha Ochsenknecht (52) und ihr Liebster Umut Kekilli (33) feststellen. Nach der Trennung im vergangenen November haben die beiden gerade wieder zuammengefunden und siehe da: sogar eine Hochzeit steht an! Warum die vorübergehende Auszeit so gut tat, verriet Natascha jetzt in einem Interview!

"Die erste Zeit ist man froh, wenn man Abstand hat, weil man braucht Ruhe, man hat ja auch gestritten", gestand die 52-Jährige gegenüber RTL. In den vergangenen Monaten der Trennung wurde die Sehnsucht aber immer größer: "Wenn du dich dann selber so gefunden hast, kommt der Moment, wo du denkst: 'Jetzt wäre es eigentlich schön, wenn er hier wäre'." Dass Natascha und ihr fast 20 Jahre jüngerer Freund weiter für ihre Liebe gekämpft haben, hat sich ausgezahlt.

Der Gala erzählte sie, die Liebe sei jetzt stärker als je zuvor. Bereits vor dem Liebes-Comeback-Hammer erklärte die zukünftige Braut im Express-Interview Anfang April, noch einmal vor den Traualtar treten zu wollen: "Auf jeden Fall heirate ich noch mal. Ich weiß nur noch nicht, wann und wen. Aber Umut sähe als Bräutigam toll aus." Scheinbar wusste sie da schon genau, wer der Glückliche sein wird. Denkt ihr, dass eine kurze Auszeit eine Beziehung retten kann? Macht mit bei unserer Umfrage.

Im Clip erfahrt ihr mehr über die geplante Hochzeit!

Natascha Ochsenknecht und Umut KekilliSport Moments / ActionPress
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli in BerlinSport Moments / ActionPress
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli in Berlin
Natascha Ochsenknecht beim "Promi Big Brother"-FinaleSascha Steinbach / Getty Images
Natascha Ochsenknecht beim "Promi Big Brother"-Finale
Glaubt ihr, dass eine kurze Auszeit eine Beziehung retten kann?683 Stimmen
434
Ja, klar! Ein kurzer Break kann oft helfen.
249
Ne, ich denke nicht. Wenn Schluss ist, ist Schluss.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de