Ihre Rede bewegte das Publikum. Emma Watson (27) wurde bei den diesjährigen MTV Movie Awards in der Kategorie "Beste schauspielerische Leistung im Film" ausgezeichnet – und schrieb damit Award-Geschichte. Sie war der erste Star, der bei dieser Show einen geschlechtsneutralen Preis erhielt. Emma freute sich darüber so sehr, dass sie dem feierlichen Moment mit berührenden Dankesworten noch die Krone aufsetzte.

Für die "Beste schauspielerische Leistung im Film" waren neben Emma auch Daniel Kaluuya (28), Hailee Steinfeld (20), Hugh Jackman (48), James McAvoy (38) und Taraji P. Henson (46) nominiert. Statt reiner Frauen- und reiner Männerkategorien gab es dieses Mal also einen Award, der Stars beiderlei Geschlechts umfasste. Am Ende hatte Emma Watson mit ihrer Darstellung der Märchenfigur Belle in Die Schöne und das Biest die Nase vorne. Für die große Ehre bedankte sich die 27-Jährige dann auch überschwänglich: "Der erste Schauspielpreis in der Geschichte, der die Nominierten nicht aufgrund ihres Geschlechts trennt, und das sagt etwas darüber, wie wir die Welt erleben. Schauspielerei bedeutet, sich in jemand anderen hineinversetzen zu können, und das sollte nicht durch zwei unterschiedliche Kategorien aufgeteilt werden. Empathie und die Fähigkeit, seine Vorstellung zu benutzen, sollte keine Grenzen kennen."

Emma durfte sich zudem über einen zweiten MTV Movie Award freuen. "Die Schöne und das Biest" wurde nämlich auch noch als "Film des Jahres" ausgezeichnet. Diesen Preis holte sich Emma zusammen mit Co-Star Josh Gad (36) ab. Der aus Florida stammende Schauspieler spielt im Disney-Klassiker den Charakter LeFou, der in der Real-Verfilmung schwul ist und dadurch eine große Kontroverse auslöste.

Emma Watson bei den MTV Movie Awards 2017Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Emma Watson bei den MTV Movie Awards 2017
Dan Stevens und Emma Watson in dem Kinofilm  "Die Schöne und das Biest"Rex Features / Rex Features
Dan Stevens und Emma Watson in dem Kinofilm "Die Schöne und das Biest"
Emma Watson, Josh Gad und Bill Condon mit der Auszeichnung für "Die Schöne und das Biest"Kevork Djansezian / Getty Images
Emma Watson, Josh Gad und Bill Condon mit der Auszeichnung für "Die Schöne und das Biest"
Geschlechtsneutrale Award-Kategorien – was haltet ihr davon?1022 Stimmen
827
Endlich! Ich finde, es sollte nur noch "gender-free" Kategorien geben
195
Ich halte nichts davon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de