Alle waren sie zu Pippa Middletons (33) Trauung gekommen: Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) mit ihren süßen Kindern George (3) und Charlotte (2) und natürlich Prinz Harry (32). Der war allerdings solo unterwegs, um die Heirat von Kates Schwester und James Matthews (41) zu verfolgen. Von seiner Freundin Meghan Markle (35) keine Spur. Dabei war sie vor einigen Tagen eigens für den Anlass nach England gereist. Jetzt ist bekannt, wo sich Meghan während der Hochzeitszeremonie aufhielt und was sie machte.

Während ihr royaler Liebster beim Ja-Wort von Pippa und James in der St. Mark's Church in Englefield zugegen war, rätselten Beobachter und Presse, wo denn seine schöne Freundin bloß sei? Die Antwort ist simpel: Meghan war im eineinhalb Autostunden entfernten London geblieben, um sich laut People in Ruhe auf die Hochzeitsfeier heute Abend vorzubereiten. Denn das Styling für eine solche Festlichkeit will wohl überlegt sein und nimmt in der Umsetzung sicher so manche Stunde in Anspruch. An Harrys Seite muss Meghan schließlich perfekt aussehen.

Meghan wird bei der Party in dem Glaspavillon, das auf dem Middleton-Anwesen in Bucklebury errichtet wurde, also dabei sein. Damit scheint auch klar, dass die wilden Gerüchte stimmten: Zwar erhielt die Schauspielerin nach langem Hin und Her eine Einladung zu Pippas Hochzeit, aber eben nur für die Feier und nicht für die kirchliche Zeremonie.

Prinz William und Prinz Harry bei Pippas HochzeitJustin Tallis/AFP/Getty Images
Prinz William und Prinz Harry bei Pippas Hochzeit
James Matthews und Pippa MiddletonJustin Tallis/AFP/Getty Images
James Matthews und Pippa Middleton
Meghan Markle in AscotDavid Hartley/REX/Shutterstock // ActionPress
Meghan Markle in Ascot


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de