Mächtig Ärger für Amber Rose (33)! Im Februar hatte die Ex-Freundin von Kanye West (39) eigentlich nur einen lustig gemeinten Kommentar über einen Stripclub abgegeben. Die Besitzer des Etablissements fanden das aber überhaupt nicht witzig und verklagten Amber auf eine Million Dollar.

Bei den All Def Movie Awards im Februar erklärte Amber auf der Bühne dem Publikum, dass sie den renommierten Stripclub "Ace of Diamonds" in Los Angeles aufgekauft habe und sorgte damit für Lacher, sofort ging die Story durch die US-amerikanischen Medien. Für SKWS Enterprises, die Besitzerfirma des Clubs, war das offenbar schon Rufmord. Sie verklagten die BFF von Blac Chyna auf eine Million Dollar Schadensersatz wegen Verleumdung, wie Radar Online berichtet.

Ambers Behauptungen seien "eindeutig falsch" und sie habe sich nie mit nur einem Cent an dem Lokal beteiligt, hieß es vonseiten der Firma. Später kam jedoch heraus, dass Amber den Scherz gemacht hatte, weil sie selbst im Dezember vergangenen Jahres versuchte, eine Firma mit dem Namen "Ace of Diamonds, Inc." zu gründen, was ihr von den Behörden verwehrt wurde, weil es den Unternehmensnamen bereits gab. Seit 15. Mai kann die Rapper-Braut aber wieder aufatmen: Offenbar hat sich alles geklärt – SKWS Enterprises hat die Klage fallen gelassen. Ob eine Einigung zwischen den Parteien stattfand, ist nicht bekannt.

Amber Rose, Instagram-Staramberrose / Instagram
Amber Rose, Instagram-Star
Blac Chyna und Amber RoseFern / Splash News
Blac Chyna und Amber Rose
Amber RoseJameson Bedonie / Splash News
Amber Rose


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de