Kurz vor Ende des "One Love Manchester"-Benefiz-Konzerts wurde es plötzlich still auf der Bühne und man hörte nur eine Stimme aus dem Off. Die verwirrten Fans brachen wenige Minuten später in lauten Jubel aus, als tatsächlich Ex-Oasis-Leadsänger Liam Gallagher (44) auf die Bühne trat und den Hit "Rock 'n' Roll Star" anstimmte, das allererste Lied des ersten Oasis-Albums "Definitely Maybe".

Die erhoffte Oasis-Reunion blieb zwar aus. Aber der Künstler aus Manchester brachte mit seinem Überraschungs-Auftritt die Menge trotzdem zum Ausrasten. Nach seiner Eröffnungsnummer performte er seinen Solo-Song "Wall of Glass", während die Sonne langsam unterging. Dann widmete er das nächste Lied den Opfern des Terror-Anschlags und performte gemeinsam mit Coldplay das Lied "Live Forever", das ebenfalls von Oasis' Debütalbum stammt. Von dem Lied wird angenommen, dass es sich um Liams Lieblingssong handelt.

Im Anschluss bedankte sich Ariana Grande (23) bei allen Künstlern, die sie an diesem Abend unterstützt haben, und holte sie auf die Bühne. Schon wieder kämpfte sie mit den Tränen, während sie den Song "One Last Time" anstimmte. Ihre Fans begleiteten sie mit lauten Stimmen. Die Sängerin ließ sie die Textzeilen teilweise allein bewältigen, während sich ihre musikalischen Gäste im Hintergrund über so viel Unterstützung vor Freude kaum halten konnten. Ganz allein beendete Ariana dann das Konzert mit dem Lied "Somewhere over the Rainbow" aus dem Film "Der Zauberer von Oz". Was für ein ergreifender Abschluss für einen mutigen Abend!

Benefizkonzert in ManchesterWPA Pool/GettyImages
Benefizkonzert in Manchester
Sänger Liam GallagherMark Metcalfe/GettyImages
Sänger Liam Gallagher
Ariana Grande (r.) mit einem Fan in einem Krankenhaus in ManchesterTwitter / Adam_Harrison13
Ariana Grande (r.) mit einem Fan in einem Krankenhaus in Manchester


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de