Der Terror sollte sich nicht wiederholen: Nach dem Anschlag bei ihrem Konzert in Manchester setzte Ariana Grande (23) ihre Tour am Mittwoch in Paris fort. Die Polizeipräsenz wurde hochgeschraubt, um für die Sicherheit der Zuschauer zu sorgen.

Es war ihre allererste Show nach der Horror-Nacht und dem Benefiz-Konzert in Manchester. Die Einsatzkräfte wollten kein Risiko eingehen: In der Pariser AccorHotels-Arena, in der das Konzert stattfand, wimmelte es nur so von Polizisten. Schon Stunden zuvor waren die Straßen um die Halle abgesperrt worden – Autos konnten sich dem Gelände nicht nähern. Die Anzahl der Polizeikräfte seien am Limit gewesen, berichtet Daily Mirror.

Die 15-jährige Lola sagte vor dem Konzert: "Dass die Sicherheitskräfte gerade nach dem, was passiert ist, verstärkt wurden, ist gut. Ich fühle mich gut." Ein anderer Fan habe trotz der vielen Polizisten ein mulmiges Gefühl gehabt. Ariana meldete sich auf Instagram auch selbst zu Wort: "Ich bin dankbar und stolz auf meine Band, meine Tänzer und das ganze Team!" Am 9. Juni wird Ari in Lyon auf der Bühne stehen.

Ariana Grande, 2016Tasos Katopodis/GettyImages
Ariana Grande, 2016
Ariana Grande in BostonDave Kotinsky/GettyImages
Ariana Grande in Boston
Ariana Grande beim "One Love Manchester"-KonzertWPA Pool/GettyImages
Ariana Grande beim "One Love Manchester"-Konzert


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de