Am kommenden Mittwoch hat die Partnersuche von Jessica Paszka (27) bei Die Bachelorette schon ein Ende. Wer in das emotionale Finale einzieht, wird sich heute Abend entscheiden. Doch nun behauptet ein Ex-Kandidat: Die Favoriten haben von Anfang an festgestanden!

Ein bereits ausgeschiedener Mitstreiter ätzt im Interview mit OK! gegen seine einstigen Konkurrenten: Angeblich soll von vornherein klar gewesen sein, dass einer der Jungs aus der Fünferclique um David (27), Sebastian (32), Niklas (28), Johannes (29) und dem bereits ausgeschiedenen Michi die letzte Rose bekommt. Der Grund dafür sei ganz simpel: Alle sind angeblich beim selben Management unter Vertrag! "Wir anderen hatten nie eine Chance", beklagte der Geschasste. Doch kann das wirklich stimmen? Bei kurzer Recherche auf der Website des besagten Managements kommt heraus: Michi war schon vor der Show bei der Agentur, Niklas und Johannes sind erst ganz frisch dabei. Das würde die These des Ex-Kandidaten abschwächen.

Ein weiterer Grund dafür, dass es sich doch nicht um ein abgekartetes Spiel handelt: David, der in der Band Eskimo Callboy spielt, ist bei einem anderen Management unter Vertrag. Also alles nur Zufall, dass zumindest vier der Kumpels so weit gekommen sind? Stimmt in der Umfrage darüber ab!

Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de.

Jessica und Johannes bei "Die Bachelorette", Folge 5MG RTL D
Jessica und Johannes bei "Die Bachelorette", Folge 5
David und Jessica bei "Die Bachelorette", Folge 5MG RTL D
David und Jessica bei "Die Bachelorette", Folge 5
Niklas, Bachelorette-Kandidat 2017RTL / Arya Shirazi
Niklas, Bachelorette-Kandidat 2017
Glaubt ihr an ein abgekartetes Spiel bei der "Bachelorette"?3510 Stimmen
1491
Nein, man sieht doch, dass die Vorwürfe gar nicht stimmen!
2019
Ja, könnte ich mir schon vorstellen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de