Schock für die Fans von Nico Schwanz (39) und Saskia Atzerodt (25). Wie aus dem Nichts wurde gestern Abend die Trennung der Reality-Stars verkündet. Für Nico kam Saskias Schlussstrich überraschend, doch nicht für seinen besten Freund: Emil Kusmirek (27) hatte das Liebes-Aus schon geahnt!

Der Finalist von Das Supertalent 2012 verriet Promiflash, dass er schon länger gemerkt habe, dass etwas mit Nico nicht stimmte. Das Model habe ein Problem gehabt, doch es habe nicht darüber sprechen wollen. Von Nicos Liebespleite habe der 27-Jährige aus der Presse erfahren: "Meine dunklen Gedanken haben sich bestätigt", sagte er im Interview. Emil sei geschockt gewesen und unter Tränen habe ihm sein Kumpel am Telefon bestätigt, dass Saskia die Beziehung beendet hatte.

Nico und Saskia hatten im vergangenen September schon einmal Schluss gemacht, doch kurze Zeit später waren sie wieder ein Paar. Emils Meinung über die Blondine hat sich seitdem nicht geändert. Er behauptet, die Ex-Der Bachelor-Kandidatin sei immer nur auf PR scharf gewesen: "Ich habe ihm gesagt: 'Lass die dusselige Kuh!'" Doch der 39-Jährige sei einfach blind vor Liebe gewesen. Der Tänzer hatte eine klare Ansage für die Ex-Verlobte seines Freundes: "Ich wünsche dir persönlich, dass du auch mal so verletzt wirst. Wenn es bei dir nicht läuft und du kein Geld hast, lass die Finger von Nico!"

Nico Schwanz und Saskia AtzerodtInstagram / saskia_atzerodt_playmate
Nico Schwanz und Saskia Atzerodt
Saskia Atzerodt und Nico Schwanz, deutsches Model-PaarInstagram / saskia_atzerodt_playmate
Saskia Atzerodt und Nico Schwanz, deutsches Model-Paar
Nico Schwanz und Saskia AtzerodtInstagram / nicoschwanz
Nico Schwanz und Saskia Atzerodt
Wie findet ihr, dass Emil jetzt so gegen Saskia schießt?387 Stimmen
299
Verständlich! Er ist schließlich Nicos bester Freund und hat bestimmt alle Höhen und Tiefen der Beziehung miterlebt.
88
Er sollte lieber für seinen Freund Nico da sein und nicht öffentlich über seine Ex-Freundin lästern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de