Es war die Schock-Nachricht für alle "Star Wars"-Fans: Die Darstellerin der Prinzessin Leia, Carrie Fisher (✝60), starb im Dezember letzten Jahres an einem Herzinfarkt im Flugzeug. Gestern sind neue Nachlass-Unterlagen des Hollywood-Stars aufgetaucht, die seinen Besitz genau beziffern. Fest steht: Billie Lourd (25), die einzige Tochter der Schauspielerin, wird ein Vermögen von ihrer berühmten Mutter erben!

Laut TMZ soll sich der persönliche Besitz der Verstorbenen auf insgesamt 6,8 Millionen Dollar belaufen! Das klingt zunächst nach einer ordentlichen Summe. Allerdings spielte allein der letzte "Star Wars"-Film mit der 60-Jährigen über 2 Milliarden Dollar ein. Im Verhältnis dazu wirkt das Erbe, das bald auf das Konto des ebenfalls schauspielernden Töchterchens übergeht, recht mager. Billies Mutter hinterlässt jedoch nicht nur Bargeld: Zu den weiteren Anlagen zählen auch eine Lebensversicherung, Besitzrechte an mehreren Unternehmen, diverse Bankkonten, Schmuck, Kunst, ein Auto und verschiedene Sammlerstücke! Aber auch mit dieser Aufzählung wird nicht das gesamte Erbe erfasst. Zusätzlich gehen die Rechte an Bildern und geistigem Eigentum ihrer Mama an die junge Hauptbegünstigte über.

Es gibt jedoch auch etwas, das sie nicht bekommt: Die kleine französische Bulldogge namens Gary. Das Kerlchen war in den letzten Lebensjahren der Ikone immer an ihrer Seite. Der Hund ist jedoch bereits bei Carrie Fishers ehemaliger Assistentin untergekommen.

Carrie Fisher und Mark Hamill im Juli 2016
Getty Images
Carrie Fisher und Mark Hamill im Juli 2016
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Getty Images
Carrie Fisher, Debbie Reynolds und Billie Lourd bei den 21. Screen Actors Guild Awards, Januar 2015
Carrie Fisher, Schauspielerin
Getty Images
Carrie Fisher, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de