Beunruhigende Neuigkeiten von Justin Bieber (23). Der Superstar ist seit längerem sehr eng mit Carl Lentz befreundet. Der Pastor der sogenannten "Hillsong Kirche" soll einen extrem großen Einfluss auf Biebs haben. Sogar zum Abbruch seiner "Purpose World Tour" soll ihm Carl geraten haben. Viele befürchten, der Guru hätte einen schlechten Einfluss auf Justin. Der Hipster-Pastor selbst soll dem Sänger jetzt eine enge Freundschaft zu einem absoluten Sport-Superstar ausgeredet haben!

Justin soll dem unbesiegten Box-Star Floyd Mayweather Jr. (40) jetzt die Freundschaft gekündigt haben. Das berichtete das US-Portal TMZ. Quellen behaupten, Justin hätte die Entscheidung selbst getroffen. Der Grund: Der exzentrische Boxer soll sich zu sehr für Stripclubs interessieren. Der bestverdienende Sportler aller Zeiten betreibt ein eigenes Etablissement in Las Vegas. Diese "offizielle" Version der Dinge zweifeln aber viele an. Eine andere Quelle spricht davon, dass die Kirche Justin ganz für sich haben möchte.

Für Floyd Mayweather Jr. würde der Bruch zu einem ungünstigen Zeitpunkt kommen. Er muss sich gerade voll auf einen der größten Boxkämpfe aller Zeiten konzentrieren. Am 26. August wird er in Las Vegas gegen UFC-Kämpfer Conor McGregor (29) antreten.

Carl Lentz und Justin BieberInstagram / justinbieber
Carl Lentz und Justin Bieber
Justin Bieber bei dem Paparazzo-Unfall Ende Juli 2017All Access / SPW / Splash
Justin Bieber bei dem Paparazzo-Unfall Ende Juli 2017
Floyd Mayweather und Conor McGregor in Los AngelesLondon Entertainment /Splash
Floyd Mayweather und Conor McGregor in Los Angeles
Glaubt ihr, Justin hat die Entscheidung selbst getroffen?244 Stimmen
41
Ja, ich denke schon.
203
Nein, er wurde beeinflusst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de