Auch noch zwei Jahrzehnte nach Prinzessin Dianas (✝36) tragischem Tod in Paris gerät die "Königin der Herzen" lange nicht in Vergessenheit. Gestern Abend zeigte VOX eine bewegende vierstündige Dokumentation über das Leben und Wirken der britischen Prinzessin: Millionen Zuschauer schalteten ein und blieben den gesamten Abend berührt dran!

Das von Spiegel TV produzierte Doku-Event "Diana – Die Tragödie einer Prinzessin" faszinierte laut DWDL 1,78 Millionen Fans. Mit 10,2 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielte das Format einen ordentlichen Marktanteil. Woran es liegen kann, dass die damals 36-Jährige eine derartige Trauerwelle auslösen konnte, wurde in dem langen Film diskutiert. Dabei kamen enge Vertraute und Experten des Königshauses zu Wort, beispielsweise Dianas Butler Paul Burrell oder ihr Privatsekretär Patrick Jephson. Durch den TV-Abend führten Stardesigner Guido Maria Kretschmer (52) und Schauspielerin Nina Bott (39).

Ein brisantes Thema der Doku war die Beziehung von Prinz Charles (68) und Diana. In intimen Aufnahmen mit ihrem Stimmcoach Peter Settelen erzählt die Mutter von Prinz William (35) und Prinz Harry (32) vom ersten enttäuschenden Date mit dem aufdringlichen Thronfolger. Ebenfalls thematisiert wurde die Ehe der beiden, in der Camilla Parker Bowles (70) eine zu entscheidende Rolle spielen sollte.

Prinzessin DianaMJ Kim / Getty Images
Prinzessin Diana
Prinz Charles und Prinzessin Diana in ihren Flitterwochen 1981VOX; Bob Thomas / Popperfoto / Getty Images
Prinz Charles und Prinzessin Diana in ihren Flitterwochen 1981
Prinz Charles und Prinzessin DianaEPA / Getty Images
Prinz Charles und Prinzessin Diana
Findet ihr es verständlich, dass Prinzessin Diana noch immer so eine große Faszination auslöst?294 Stimmen
278
Auf jeden Fall, sie ist so eine spannende Persönlichkeit gewesen!
16
Nein, nach all der Zeit verstehe ich den Wirbel um sie nicht so richtig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de