Heute hat der Kensington Palace bestätigt, dass Herzogin Kate (35) und Prinz William (35) ihr drittes Kind erwarten! Doch wieder sind die gesundheitlichen Begleiterscheinungen der Zweifach-Mama das Problem: Kate wird erneut von einer schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit geplagt!

"Genau wie bei ihren zwei vorherigen Schwangerschaften leidet die Herzogin an Hyperemesis Gravidarum. (...) Die Herzogin ist jedoch in den besten Händen", erklärte der Palast in seiner Pressemitteilung auf Twitter. Diese extreme Form des Unwohlseins musste die 35-Jährige auch schon bei Söhnchen Prinz George (4) und Töchterchen Prinzessin Charlotte (2) durchmachen. Betroffene dieser Krankheit müssen sich in den ersten Monaten mit Baby im Bauch meist mehr als fünf Mal täglich übergeben, leiden an Dehydrierung und Schwindel.

Somit kann sich die engagierte Charity-Lady vorübergehend nur eingeschränkt ihren höfischen Pflichten widmen. Auch das angekündigte Event heute in einem Londoner Kinderkrankenhaus wird die Herzogin der offiziellen Mitteilung zufolge nicht wahrnehmen können.

Herzogin Kate in der britischen Botschaft in BerlinChris Jackson - Pool/Getty Images
Herzogin Kate in der britischen Botschaft in Berlin
Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinz William im Juni 2017Chris Jackson / Getty Images
Herzogin Kate, Prinzessin Charlotte, Prinz George und Prinz William im Juni 2017
Herzogin Kate bei "Straßenkinder" in Berlin-MarzahnPool / Getty Images
Herzogin Kate bei "Straßenkinder" in Berlin-Marzahn
Könnt ihr verstehen, dass Kate aufgrund ihrer Übelkeit ihre höfischen Pflichten einschränken muss?385 Stimmen
379
Ja klar, total! Wenn es ihr so schlecht geht, soll sie sich lieber ausruhen! Gesundheit geht vor!
6
Nein, gar nicht. Wenn sie wichtige Verpflichtungen hat, sollte sie dort auch erscheinen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de