Gestern war Prinz Georges (4) großer Tag: Er kam in die Vorschule. Seine Mama Kate (35) konnte jedoch bei diesem Meilenstein im Leben des Mini-Royals nicht dabei sein. Sie erwartet ihr drittes Kind und leidet momentan an akuter Schwangerschaftsübelkeit. Jetzt wurde bekannt, wie sehr es die Zweifach-Mama bedrückt, es nicht zur Einschulung geschafft zu haben!

"Kate sah es sich im Fernsehen an", will eine Quelle gegenüber Us Weekly wissen. "Sie war tieftraurig, dass sie nicht dabei war, aber für sie gilt strenge Bettruhe, bis es ihr besser geht", berichtet der Insider weiter. Täglich werde die Ehefrau von Prinz William (35) von einem Arzt untersucht. Auch ihre Mutter Carole (62) leiste seelischen Beistand: Derzeit wohnt sie ebenfalls in einem Apartment im Kensington Palast.

Der erste Schultag ist natürlich ein ganz besonderer Moment für den königlichen Knirps. Für die Eltern hat er jedoch auch immer etwas mit dem Loslassen des Kindes zu tun. Auch bei den Royal-Eltern löste das gemischte Gefühle aus: "Kate und William sind so stolz auf George und dass er so artig war, als er eingeschult wurde. Aber es ist auch ein bisschen beängstigend zu sehen, wie schnell er groß wird!"

Prinz George bei seiner EinschulungRichard Pohle / Getty Images
Prinz George bei seiner Einschulung
Prinz William und Herzogin Kate in BelgienPool / Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate in Belgien
Herzogin Kate in BelgienChris Jackson / Getty Images
Herzogin Kate in Belgien
Könnt ihr es nachvollziehen, dass Herzogin Kate traurig ist, nicht dabei gewesen zu sein?412 Stimmen
405
Auf jeden Fall, für eine Mama ist das sicher schlimm!
7
Ach nein, es wird noch so viele andere schöne Momente mit ihren Kindern geben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de