Das gibt Ärger: Vor knapp eineinhalb Jahren hatte sich Schauspielerin Jessica Biel einen Traum erfüllt und in Los Angeles das Familien-Restaurant "Au Fudge" eröffnet. Und genau das soll der 35-Jährigen jetzt ordentlich um die Ohren fliegen: Mehrere frühere und aktuelle Mitarbeiter der Gastronomie verklagen die Hollywood-Beauty jetzt angeblich!

Jessica Biels Restaurant "Au Fudge"Instagram / aufudge
Jessica Biels Restaurant "Au Fudge"

Die Anschuldigungen der insgesamt neun Klagenden sind fies: Jessica habe ihre Beschäftigten regelrecht ausgenommen! Die Frau von Justin Timberlake (36) soll ihren Angestellten Trinkgelder unterschlagen und Gehälter verweigert haben. Das dokumentieren mutmaßliche Gerichtsunterlagen, die E News vorliegen haben will. Demnach behaupten die Kläger zudem, sie hätten keine Arbeitspausen machen dürfen und die Besitzer des "Au Fudge" hätten sich Bonuszahlungen in die eigene Tasche gesteckt. Auch das Wort "Betrug" soll in der Akte genannt worden sein.

Schauspielerin Jessica Biel bei Verlassen ihres Restaurants "Au Fudge"Splash News
Schauspielerin Jessica Biel bei Verlassen ihres Restaurants "Au Fudge"

Jessicas Verteidiger haben die Schuldzuweisungen laut dem Online-Magazin abgeblockt: "Das Unternehmen kommentiert drohende Rechtsstreits nicht. Es hatte bis jetzt keine Möglichkeit, sich mit den Vorwürfen auseinander zu setzten, freut sich aber, sich vor Gericht zu verteidigen", zitiert E News die Juristen. Könnt ihr euch vorstellen, dass die Beauty so eine miese Chefin ist? Stimmt unten ab.

Schauspielerin Jessica Biel auf dem roten TeppichMichael Buckner / Getty Images
Schauspielerin Jessica Biel auf dem roten Teppich
Glaubt ihr den Anschuldigungen von Jessicas Angestellten?258 Stimmen
105
Auf gar keinen Fall!
153
Ich bin mir nicht sicher. Die Anschuldigungen sind echt heftig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de