Das war ein Schock für sie! Vor inzwischen einem Jahr ist Reality-Star Kim Kardashian (36) während der Pariser Fashion Week in ihrem Apartment überfallen worden. Erst vor wenigen Tagen hat die 36-Jährige verraten, dass sie noch immer schwer unter einem Trauma leide. Ein überraschendes Schreiben dürfte der Zweifach-Mama jetzt einen weiteren Schlag versetzt haben: Der Tatverdächtige hat Kim einen emotionalen Brief geschickt!

Der amerikanischen Webseite TMZ zufolge sollen Kims Anwälte in der französischen Hauptstadt eine handschriftlich verfasste Nachricht des mutmaßlichen Täters Aomar Ait Khedache erhalten haben. "Nachdem ich gesehen habe, wie du leidest, habe ich verstanden, welchen emotionalen Schaden ich dir zugefügt habe", erklärte der Inhaftierte mit dem Nickname "Old Omar" in seinem Schreiben. Er habe die Gefühlsausbrüche der Beauty in ihrer Serie Keeping up with the Kardashians gesehen und verspüre nun Reue über seine Taten: "Du sollst wissen, dass es mich berührt hat, wie du geweint hast, und dass ich mit deinem Schmerz mitfühle!" Er hoffe, dass Kim dank des Briefes ihr Trauma überwinden könne, das er ausgelöst habe, äußerte sich Khedache weiter.

Kim soll die Botschaft nach dem ersten Schreck jedoch als bedeutungslos empfunden haben: Für die Unternehmerin sei die Entschuldigung ihres einstigen Peinigers nur der klägliche Versuch, ein hartes Urteil vor Gericht zu verhindern. Immerhin soll der verhandelnde Richter des Falles den Brief noch vor den Anwälten des TV-Gesichts bekommen haben und somit über die vermeintlichen Gewissensbisse Khedaches Bescheid wissen.

Polizei vor Kim Kardashians Appartement in ParisKCS Presse / Splash News
Polizei vor Kim Kardashians Appartement in Paris
Reality-TV-Star Kim Kardashian in ParisKenzo Tribouillard/ Getty Images
Reality-TV-Star Kim Kardashian in Paris
Kim Kardashian bei Givenchy auf der Pariser Fashion WeekPascal Le Segretain / Getty Images
Kim Kardashian bei Givenchy auf der Pariser Fashion Week
Meint Khedache es mit seiner Entschuldigung an Kim ernst?283 Stimmen
223
Auf keinen Fall! Er will Kim nur weich kriegen und das Urteil des Gerichts abmildern.
60
Ganz bestimmt. Seine Reue ist ehrlich und es tut ihm bestimmt sehr leid!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de