Der Traum eines jeden Vaters? Fernsehstars Spencer Pratt (34) und Heidi Montag (31) sind seit Kurzem nicht mehr nur zu zweit. Vor wenigen Tagen kam Söhnchen Gunner Stone zur Welt. Schon die Geburt des kleinen Wonneproppens war mehr als ungewöhnlich. Aber auch danach scheint es nicht anders zu sein. Das Ehepaar verriet jetzt, dass nur einer der beiden für das Windeln wechseln zuständig ist – denn Heidi verbietet ihrem Mann, dabei zu helfen.

Sie genieße es einfach zu sehr, ihren Sohn zu wickeln, um es ihrem Mann zu überlassen, erzählte die 31-Jährige dem OK! Magazine. Selbst der Geruch gefalle ihr dabei. Der frischgebackene Papa ist davon natürlich keineswegs enttäuscht. "Ich möchte Heidi diese Freude selbstverständlich nicht wegnehmen. Ich würge dabei und sie liebt es. Das ist doch wie ein Weihnachtsgeschenk", berichtete er.

Auch in anderen Erziehungsfragen überrascht das TV-Pärchen. Zum Beispiel soll Sohnemann Gunner so früh wie möglich lernen, mit den sozialen Medien umzugehen. Daher hat er schon im zarten Alter von drei Wochen ein eigenes Instagram-Profil.

Spencer Pratt und Heidi Montag
Getty Images
Spencer Pratt und Heidi Montag
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und Sohnemann Connor
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Getty Images
Heidi Montag, Spencer Pratt und ihr Sohnemann
Wie findet ihr es, dass Heidi ihrem Mann das Windeln wechseln verbietet?566 Stimmen
239
Wenn sie es lieber macht, warum nicht?
327
Sowas gehört doch zum Vater sein dazu. Das sollte Spencer auch miterleben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de