Sie gewährt nicht mehr allen Zugang zu ihren Insta-Pics! Im November hatte Selena Gomez (25) Billboard noch ein sehr offenes und emotionales Interview gegeben. Persönlich war auch ihre Dankesrede für den "Woman of the Year"-Award, mit dem sie Anfang Dezember auf einer Gala des Magazins ausgezeichnet wurde. Doch ihre Freude über diese Ereignisse scheint der Sängerin jetzt vergangen zu sein, wie ihre neueste Social-Media-Aktion deutlich macht.

In ihrer Instagram-Story zeigte die Neu-Blondine per Screenshot einen Auszug ihres Interviews mit besagtem Blatt. Es handelt sich um die Einleitung des Artikels – in dem ist die Rede von einem übergroßen Teddybären, der Sels Küchenboden zieren soll. Die On-Off-Freundin von Justin Bieber (23) wird in dem Online-Medium mit der Aussage zitiert, dass sie das Kuscheltier angeblich schon lange habe loswerden wollen. "Ich werde nie wieder zulassen, dass ein anderer Mensch mir meine Worte im Mund verdreht. Oder ich ihn zu mir nach Hause einlade. Das ist so verletzend. Das Lächerlichste daran ist, dass niemand weiß, was ich fühle, wenn ich Dinge sage", kommentierte die offenbar frustrierte 25-Jährige ihren Post.

Woran im Einzelnen Selena sich an diesen Sätzen der Story stört, geht aus ihrem Beitrag nicht eindeutig hervor. Doch sie unterstrich ihren Unmut, indem sie ihren Account privatisierte: Mittlerweile müssen User, die ihr folgen und ihre Fotos sehen wollen, erst von der Musikerin akzeptiert werden. Versteht ihr Selenas Reaktion? Gebt unten eure Meinung ab.

Selena Gomez bei den American Music Awards 2017Xavier Collin / IPA / Splash News
Selena Gomez bei den American Music Awards 2017
Selena Gomez und Justin Bieber bei einem Baseballspiel der L.A. LakersSplash News
Selena Gomez und Justin Bieber bei einem Baseballspiel der L.A. Lakers
Selena Gomez bei der Breaking Through Gala in New YorkEd Lefkowicz/Splash
Selena Gomez bei der Breaking Through Gala in New York
Versteht ihr Selenas Reaktion?2271 Stimmen
1859
Offenbar wurde sie falsch zitiert und ist deshalb sauer. Ich kann das nachvollziehen.
412
Also, mir bleibt das Ganze schleiferhaft. Was ist denn so schlimm daran?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de