Erst Kristen Stewart (27), jetzt auch ihr Ex! In der Twilight-Saga ließ Robert Pattinson (31) als charmanter Vampir Edward jahrelang Teenieherzen schmelzen. Nach dem Ende der Dreharbeiten zeigte der Schauspieler sich oft genervt von seiner Rolle als Mädchenschwarm. Die Zeit am Set und der plötzliche Fan-Hype seien sogar eine regelrechte Qual für ihn gewesen, hatte er immer wieder behauptet. Jetzt beschreibt der Hollywood-Beau seine Erfahrungen bei "Twilight" jedoch völlig anders: Er habe nur gute Erinnerungen daran!

Robert Pattinson bei der "Good Life"-PremiereJackie Brown/Splash News
Robert Pattinson bei der "Good Life"-Premiere

In einem Interview mit E! News erzählte Robert plötzlich, wie schön die Arbeit an der Fantasy-Reihe für ihn gewesen sei. "Es scheint beinahe so, als werden die Erinnerungen immer besser, je länger es her ist. Es ist so eine magische Art, seine 20er zu verbringen. Ich dachte immer, dass irgendwann der Vorhang fallen würde, aber wenn ich zurückschaue, ist es immer noch großartig", berichtete er von seiner Zeit als Kino-Vampir.

Robert Pattinson bei den 70. Filmfestspielen in CannesKIKA/WENN.
Robert Pattinson bei den 70. Filmfestspielen in Cannes

Auch seine Filmpartnerin – und zwischenzeitliche Freundin im wahren Leben – Kristen hatte sich erst vor Kurzem sehr positiv über ihre Rolle in den Erfolgsfilmen geäußert. Dabei hatte auch sie sonst immer nur Negatives darüber zu erzählen gehabt.

Kristen Stewart, Los Angeles 2017Jen Lowery / Splash News
Kristen Stewart, Los Angeles 2017
Könnt ihr verstehen, dass Robert plötzlich seine Einstellung zu "Twilight" geändert hat?812 Stimmen
733
Ja, mit etwas Abstand sieht man manche Dinge einfach anders!
79
Nein, entweder es hat ihm gefallen oder nicht! So etwas ändert sich doch nicht mehr!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de