Nach dem ersten Berichten über Harry Weinstein meldeten sich in den letzten Wochen immer weitere Frauen und Männer, die ihm oder anderen männlichen Größen des Showbiz sexuelle Übergriffe vorwarfen. Wie bei dem Filmproduzenten wird auch bei Kevin Spacey (58) die Liste derartiger Vorwürfe von Schauspielkollegen zunehmend länger. Jetzt ist eine Anschuldigung fernab der Traumfabrik Hollywood erfolgt: Spacey soll auch ein Mitglied des norwegischen Königshauses begrapscht haben.

Ari Behn war bis zu der Trennung im letzten Jahr 14 Jahre lang der Ehemann von Prinzessin Märtha. In dieser Zeit soll er von dem Schauspieler auf einem Friedensnobelpreis-Konzert unsittlich berührt worden sein. An dem Abend habe er neben dem Hollywood-Star gesessen und sich angenehm mit ihm unterhalten. Dann soll der Oscarpreisträger seine Einladung zu einer gemeinsamen Zigarettenpause mit einem Griff in den Schritt des 46-Jährigen verbunden haben. In einem Gespräch mit dem norwegischen Radiosender P4 erhob der Schriftsteller schwere Vorwürfe gegen den House of Cards-Darsteller: "Er fasste unter dem Tisch an mein Genital!"

Die Filmindustrie reagierte auf die schweren Anschuldigungen der vergangenen Monate, indem Spacey aus seinem neuen Film "Alles Geld der Welt" nachträglich wieder herausgeschnitten wurde. Auch der Serienheld zog die Konsequenzen: Anfang November ließ er sich in die gleiche Suchtklinik wie Harry Weinstein einliefern, um sich einer Therapie gegen seine Sexsucht zu unterziehen.

Prinzessin Märtha von Norwegen und Ehemann Ari BehnIan Gavan/Getty Images
Prinzessin Märtha von Norwegen und Ehemann Ari Behn
Kevin Spacey bei der Renaissance Gala 2017C.M. Wiggins/WENN
Kevin Spacey bei der Renaissance Gala 2017
Schauspieler Kevin Spacey und Schriftsteller Ari BehnHannes Magerstaedt ,Getty Images / Ragnar Singsaas, Getty Images
Schauspieler Kevin Spacey und Schriftsteller Ari Behn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de