Jeder ist schön – doch nicht jeder hat sie verdient! Sängerin Pink (38) plädiert dafür, dass alle Lebewesen so akzeptiert werden müssen, wie sie sind. Töchterchen Willow (6) sorgt sich offenbar schon jetzt, wie sie dann all die schönen Menschen unter einen Hut bekommen soll. Vor wenigen Tagen hatte sie noch die Idee, eine afrikanische Frau zu heiraten. Jetzt spielt Willow mit dem Gedanken, mal mehrgleisig zu fahren – doch nicht mit Mama Pink!

"Wie viele Jungs kann ich gleichzeitig haben?", wollte die Sechsjährige von ihrer Mum wissen, die kürzlich in einem Cosmopolitan-Interview über ihre liebevolle Mutter-Tochter-Unterhaltung erzählte. "Wahrscheinlich keinen von ihnen, weil sie dich nicht verdienen", machte Pink ihrem neugierigen Sprössling deutlich. Sie hat nämlich ganz klare Vorstellungen des perfekten Schwiegersohnes in spe – und wenn diese nicht erfüllt werden, ist der Mann nichts für ihren wertvollen Schatz: "Sie müssen freundlich und respektvoll sein. Sie müssen ritterlich sein. Sie müssen gut zu ihren Müttern sein, gut aussehen und witzig sein", lehrte die 38-Jährige ihrer Kleinen.

Pink ist es megawichtig, dass ihre Kids lernen, sich selbst wertzuschätzen. Dafür nutzt sie alle sich bietenden Mittel! Als Willow von sich behauptete, sie sei das "hässlichste Mädchen überhaupt", erstellte die "What About Us"-Interpretin kurzerhand eine PowerPoint-Präsentation, die ihr das Gegenteil aufzeigen sollte.

Pink und Tochter WillowInstagram / pink
Pink und Tochter Willow
Pink und Willow Sage Hart bei den CMA Awards in NashvilleJudy Eddy/WENN
Pink und Willow Sage Hart bei den CMA Awards in Nashville
Sängerin Pink mit ihrer Tochter Willow Sage HartInstagram / pink
Sängerin Pink mit ihrer Tochter Willow Sage Hart
Wie findet ihr Pinks offenen und unkonventionellen Erziehungsstil?382 Stimmen
366
Super! Die Kinder werden sehr von ihren Ratschlägen profitieren.
16
Geht so! Die Kinder könnten dadurch leicht selbstverliebt werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de