Mit Hits wie "Chandelier" und "Titanium" wurde Sia (42) weltberühmt. Doch der Erfolg trieb die Australierin in die Drogen- und Alkoholsucht. Sie wünschte sich ein Leben als Sängerin – nur ohne das Rampenlicht. Deshalb engagierte sie die Nachwuchstänzerin Maddie Ziegler (15), damit diese in ihren Musikvideos eine jüngere Sia-Version spielen kann. Aber wenn der Ruhm so zerstörerisch ist, wieso gibt sie ihn dann an einen Teenager weiter?

Während die Sängerin ihr Gesicht meistens hinter einer großen Perücke versteckt, gehört Maddie die komplette Aufmerksamkeit. Sie verkörpert die "Cheap Thrills"-Sängerin nicht nur in ihren Musikclips, sondern begleitet sie auch auf weltweite Konzerttouren. Die Blondine soll aber großen Wert darauf legen, dass es ihrem Mini-Me dabei gut geht. Wöchentlich würde sie mit der 15-Jährigen sprechen. Dabei versichere sie ihr immer wieder, dass sie jederzeit aufhören könne, wenn ihr der Erfolg zu viel wird. "Maddie war bereits berühmt, als ich auf sie aufmerksam wurde, aber ich fühle mich für ihr Bekanntwerden persönlich verantwortlich", erklärte die 41-Jährige auf Twitter. Sie wolle nur das Beste für ihren Schützling.

In dem neuen Musikvideo der Sängerin ist die 15-Jährige überraschenderweise nicht zu sehen. Obwohl die Nachwuchstänzerin das Cover von Sias achtem Studioalbum ziert, fehlt in dem Clip jede Spur von ihr. Die Besetzung von "Santa's Coming For Us" kann sich aber trotzdem sehen lassen: Neben Kristen Bell (37) sind auch TV-Legende Susan Lucci (71), Dax Shepard (42), Stranger Things-Star Caleb McLaughlin (16), Sophia Lillis (15) und Wyatt Oleff (14) mit von der Partie.

Maddie Ziegler und Sia bei den Grammys 2015Getty Images / Larry Busacca
Maddie Ziegler und Sia bei den Grammys 2015
Sia bei der "Annie"-Premiere 2014Getty Images / Theo Wargo
Sia bei der "Annie"-Premiere 2014
Maddie Ziegler bei den Innovator Awards 2017Getty Images / Andrew Toth
Maddie Ziegler bei den Innovator Awards 2017
Glaubt ihr, dass Maddie der Ruhm irgendwann zu viel werden wird?1521 Stimmen
908
Nein, sie wird bestimmt gut mit dem Rummel um ihre Person umgehen können!
613
Ja, irgendwann hat jeder genug davon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de