Hat er es jetzt plötzlich doch ganz eilig? Über 60 Schönheitsoperationen hat Rodrigo Alves (34) in den letzten Jahren hinter sich gebracht. Aus dem einstigen Pummelchen ist eine menschliche Puppe geworden. Langfristig gesehen plant der gebürtige Brasilianer auch eine Geschlechtsumwandlung, denn er möchte vom Real-Life-Ken zur Barbie werden. Ob er dafür bereits einen Termin beim Beautydoc seines Vertrauens gemacht hat?

Denn jetzt wurde der OP-Suchti beim Unterwäschekauf gesichtet. Doch dabei interessierten ihn keine wildgemusterten Boxershorts oder öde Männerslips, sondern rote Dessous. In einem Londoner Geschäft begutachtete Rodrigo Spitzen-BHs, Tangas und Co. Ob er sich da schon mal mit Klamotten für die Zukunft eingedeckt hat? Erst mal lautet die Antwort wohl "Nein", denn die anprobierten Teile brauchte der 34-Jährige lediglich für ein Fotoshooting. Wie die Daily Mail berichtete, soll es dabei um das Spiel von Geschlechteridentitäten gehen.

Die ersten Operationen, um seinem Äußeren mehr Weiblichkeit zu verleihen, hat Rodrigo bereits hinter sich. Nachdem er sich im Oktober für 20.000 Euro Haare transplantieren ließ, um einen volleren Ansatz zu bekommen, ließ er sich Anfang Januar vier Rippen entfernen. Mit den Behandlungen möchte er seinen Körper eleganter und fraulicher wirken lassen.

Rodrigo Alves mit neuen AugenbrauenFlynet - Splash News
Rodrigo Alves mit neuen Augenbrauen
Rodrigo Alves in London 2016WENN
Rodrigo Alves in London 2016
Rodrigo Alves, bekannt als Real-Life-KenInstagram / rodrigoalvesuk
Rodrigo Alves, bekannt als Real-Life-Ken
Was meint ihr: Wird Rodrigo sich bald einer Geschlechtsumwandlung unterziehen?662 Stimmen
192
Nein, ich glaube, er genießt das Leben zwischen den Geschlechtern.
470
Ja, er ist süchtig nach OPs und Aufmerksamkeit – dafür wird er alles tun!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de