Lässt sie sich von den Vorfällen unterkriegen? Nach ihrer kurzen Teilnahme an der aktuellen Bachelor-Staffel erhielt Nachzüglerin Christina Braun fast täglich Hassnachrichten. In vielen Kommentaren im Netz aber auch auf offener Straße und bei Partys wurden sie und auch ihre Eltern heftig beschimpft und bedroht, wie sie gegenüber Promiflash bestätigt. Doch wie geht das Playmate mit den negativen Erfahrungen um?

Die Koblenzerin versuche das Positive aus der Sache zu ziehen und den Hate nicht an sich heranzulassen. Schließlich habe sie durch ihren Auftritt in der Kuppelshow auch positive Nachrichten und viele Aufträge bekommen: "Mich lässt es kalt, was die Leute schreiben. In meinen Augen ist das nur Neid." Bisher habe sich das Actiongirl noch keine Hilfe gesucht. Die 28-Jährige habe keine Angst, doch die Ereignisse hätten dennoch Spuren hinterlassen: "An Flughäfen, Autorastplätzen oder Bahnhöfen, da dreht man sich natürlich schon mal eher um als vorher."

Im Promiflash-Interview suchte Christina nach Erklärungen, die das Verhalten rechtfertigen könnten: "Mir sagte heute jemand 'Du gehst sehr offen mit deiner Sexualität um, daher bist du für alle Frauen ein rotes Tuch, die zu Hause in ihren Snoopy-Schlafanzügen auf der Couch liegen.'" Genau deren Männer würden das Model anhimmeln.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Bachelor-Kandidatin ChristinaMG RTL D / Tom Clark
Bachelor-Kandidatin Christina
Christina Braun, Model und frühere Bachelor-KandidatinInstagram / playmate_christinabraun
Christina Braun, Model und frühere Bachelor-Kandidatin
Bachelor-Neukandidatin ChristinaMG RTL D / Tom Clark
Bachelor-Neukandidatin Christina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de