Werden die Weichen zwischen Mutter und Tochter neu gestellt? Jahrelang herrschte Funkstille zwischen Hollywoodstar Nicole Kidman (50) und ihrer Adoptivtochter Isabella Cruise (25). Grund war die Scheidung von Ehemann Tom Cruise (55) im Jahr 2001, nach der die Schauspielerin aus der Scientology-Gemeinde ausstieg und sowohl Isabella als auch Bruder Connor Cruise (23) zum Vater zogen. Doch jetzt entspannt sich die Lage: Mutter und Tochter scheinen sich wieder anzunähern.

Wie ein Insider gegenüber Radar Online verriet, gäbe es Grund zur Hoffnung, dass sich das Verhältnis zwischen Mutter und Ziehtochter verbessert: "Bella und Nicole sind in den letzten Monaten wirklich näher zusammen gewachsen. Sie fokussieren sich beide darauf, mit ihrer Beziehung voranzukommen." So nannte Designerin Isabella ihre neueste Modekollektion "BKC" und ließ in die Bezeichnung die Initialen des Nachnamens ihrer Mutter einfließen. Auch Nicole gab sich größte Mühe, an der Mutter-Tochter-Beziehung zu arbeiten: Ihre Rolle im Film "Lion" beschrieb sie als Liebesbeweis an ihre beiden Adoptivkinder.

Bis sich die Wogen komplett geglättet haben, könne es allerdings noch dauern, sagte der Insider. 2016 wurde Isabella 2016 selbst Mutter. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum sie wieder zu ihren familiären Wurzeln zurückkehrt.

Connor und Isabella CruiseInstagram / theconnorcruise
Connor und Isabella Cruise
Nicole KidmanDimitrios Kambouris/Getty Images for Turner Image
Nicole Kidman
Nicole Kidman, Connor, Isabella und Tom Cruise, 1996Patrick Riviere/Getty images
Nicole Kidman, Connor, Isabella und Tom Cruise, 1996
Was meint ihr: Nähern sich Nicole Kidman und ihre Tochter Isabella Cruise wieder an?734 Stimmen
641
Ja, durch den Abstand zu Tom Cruise kann das schon wiederkommen.
93
Nein, ich glaube, dass das Verhältnis nicht zu retten ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de